06.06.2013 09:37
Bewerten
 (0)

Samsung will Mitarbeiterzahl in Deutschland kräftig aufstocken

Mitarbeiter verdoppeln?
Der koreanische Elektronikhersteller Samsung will die Zahl seiner Mitarbeiter in Deutschland kräftig aufstocken.
"Es ist gut möglich, dass wir in fünf Jahren unsere Mitarbeiterzahl in Deutschland verdoppelt haben werden", sagte Samsung-Manager Hans Wienands dem "Handelsblatt" (Donnerstag). Die Zahl der Mitarbeiter solle in Deutschland bis zum Ende des Jahres von derzeit 660 auf rund 800 klettern. Die Koreaner bieten immer mehr Produkte in Deutschland an. Deshalb müsse der Vertrieb ausgebaut werden.

    Bei Handys und TV-Geräten sind die Koreaner besonders stark. In Zukunft sollen auch Kühlschränke und Waschmaschinen, Speicherkarten und LED-Lampen sowie Medizintechnik in Deutschland verstärkt angeboten werden. Weltweit ist Samsung bei Mobiltelefonen, Speicherchips und Flachbildfernsehern Marktführer. Mit seinem neuen Spitzenmodell der Galaxy-Smartphone-Reihe, Galaxy S4, machen die Koreaner den neuesten Apple-iPhones kräftig Konkurrenz./jha/ep/stk

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Bildquellen: Adriano Castelli / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Samsung

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Samsung

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.03.2013Samsung verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
06.03.2013Samsung verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Samsung nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Samsung Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- US-Börsen uneinheitlich -- Starkes Box-IPO: Erstkurs bei 20,20 Dollar -- Tele Columbus-Börsengang erfolgreich -- GE, Twitter im Fokus

Von der Leyen macht Airbus schwere Vorwürfe. EZB Coeure: Anleihekäufe nicht begrenzt. IPO: Aena geht am 11. Februar an die Börse. McDonald's plant weniger neue Filialen nach tristem Jahr. ifo-Chef Sinn kritisiert EZB-Anleihenprogramm.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Depot, Urlaub & Co: Sind Sie direkt von der Abkopplung des Schweizer Franken vom Euro betroffen?