07.02.2013 10:15
Bewerten
 (0)

Porsches und Piëchs beteiligen VW-Belegschaft - aber ohne Dividende

Mitarbeiterbeteiligung VW: Porsches und Piëchs beteiligen VW-Belegschaft - aber ohne Dividende | Nachricht | finanzen.net
Mitarbeiterbeteiligung VW
Die VW-Eigentümerfamilien Porsche und Piëch üben mit einer lange geplanten Kapitalbeteiligung den symbolischen Schulterschluss mit der Belegschaft.
Über die neu gegründete Salzach Privatstiftung in Österreich kontrollieren die Mitarbeiter künftig indirekt zwei Prozent der Stammaktien. Diese Anteile wurden bisher der Porsche Piëch Holding zugerechnet - Dividendenzahlungen sind für die Papiere jedoch nicht vorgesehen.

   Zwar könne man mit den entsprechenden Stimmrechten auch keine Hauptversammlungsbeschlüsse treffen, erklärte VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh am Donnerstag. In Form der Stiftung demonstrierten die Familien aber, "dass sie zu den fast 600 000 Arbeitnehmern des Volkswagen-Konzerns stehen". Es gebe eine gute Zusammenarbeit beider Seiten. Die Porsches und Piëchs sind neben dem Emirat Katar und dem Land Niedersachsen die Hauptaktionäre von Europas größtem Autobauer.

    Die gewählte Konstruktion soll den "Willen der Arbeitnehmer zur Zukunft ihres Unternehmens" sichtbar machen. Ursprünglich waren auch die Gründung eines Vereins oder einer Genossenschaft erwogen worden, um ein bis fünf Prozent der Volkswagen-Stammaktien zu verwalten.

    In dem nun umgesetzten Modell dominieren die Belegschaftsvertreter den Stiftungsvorstand. Er übt die übertragenen Stimmrechte aus. Aber auch Mitglieder aus der "jüngeren Generation" der Familien Porsche und Piëch kommen in das Gremium. Im VW-Aufsichtsrat sitze keines von ihnen, hieß es. Die Stiftung, die auch einen ergänzenden Beirat hat, könne also unabhängig über den Einsatz ihrer Stimmrechte entscheiden.

 Osterloh war von Beginn an in die Beratungen zu einer stärkeren Mitarbeiterbeteiligung bei Volkswagen eingeschaltet. 2009 starteten die Verhandlungen, rechtliche Voraussetzungen mussten geklärt werden. Die Pläne waren Teil der Einigung mit Porsche zur Bildung eines integrierten Autokonzerns. Seit August 2012 gehört das in der Porsche AG gebündelte Fahrzeuggeschäft vollständig zur VW-Gruppe.

    WOLFSBURG/SALZBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock/shaunl, iStock/contrastaddict

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant
    4
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.03.2017Volkswagen vz buyHSBC
21.03.2017Volkswagen vz market-performBernstein Research
21.03.2017Volkswagen vz HoldDeutsche Bank AG
21.03.2017Volkswagen vz overweightJP Morgan Chase & Co.
21.03.2017Volkswagen vz Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.03.2017Volkswagen vz buyHSBC
21.03.2017Volkswagen vz overweightJP Morgan Chase & Co.
21.03.2017Volkswagen vz Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
20.03.2017Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
17.03.2017Volkswagen vz Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.03.2017Volkswagen vz market-performBernstein Research
21.03.2017Volkswagen vz HoldDeutsche Bank AG
16.03.2017Volkswagen vz HoldDeutsche Bank AG
15.03.2017Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
14.03.2017Volkswagen vz market-performBernstein Research
20.03.2017Volkswagen vz UnderperformJefferies & Company Inc.
15.03.2017Volkswagen vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.03.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.02.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.02.2017Volkswagen vz UnderperformJefferies & Company Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones mit Verlusten -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Frankreich: Arbeitslosigkeit geht nur leicht zurück. Absage eines Partners sorgt bei Biotest-Anleger für Verdruss. Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust. Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BASFBASF11
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BayerBAY001
adidas AGA1EWWW
Infineon Technologies AG623100
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610