13.12.2012 11:57
Bewerten
 (0)

Mitsubishi Heavy: Übernahme von United Technologies-Sparte

Tokio (www.aktiencheck.de) - Der japanische Maschinenbaukonzern Mitsubishi Heavy Industries Ltd. (MHI) gab am Donnerstag bekannt, dass er die Sparte Pratt & Whitney Power Systems (PWPS) des US-Mischkonzerns United Technologies Corp. übernehmen wird.

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, handelt es sich bei PWPS um die Geschäftseinheit für kleine und mittelgroße Gasturbinen innerhalb der Aeroengine-Division Pratt & Whitney (P&W) von United Technologies. Die Einheit entwickelt, produziert und verkauft aus Flugtriebwerken abgeleitete Gasturbinen und beschäftigt rund 430 Mitarbeiter.

Im Zuge der Akquisition wird auch die italienische Turboden s.r.l., ein Hersteller so genannter Organic Rankine Cycle (ORC)-Turbinen und eine zu PWPS gehörende Gesellschaft, eine MHI-Konzerngesellschaft, hieß es.

Finanzielle Einzelheiten der Transaktion wurden nicht genannt.

Die Aktie von Mitsubishi Heavy schloss heute in Tokio bei 380 Japanischen Yen (+2,15 Prozent). (13.12.2012/ac/n/a)

Nachrichten zu United Technologies Corp. (UTC)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu United Technologies Corp. (UTC)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.05.2016United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
01.03.2016United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
28.01.2016United Technologies BuyArgus Research Company
28.01.2016United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
15.12.2015United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
28.01.2016United Technologies BuyArgus Research Company
22.07.2015United Technologies BuyArgus Research Company
22.07.2015United Technologies OutperformRBC Capital Markets
26.02.2015United Technologies OutperformRBC Capital Markets
03.02.2015United Technologies BuyArgus Research Company
03.05.2016United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
01.03.2016United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
28.01.2016United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
15.12.2015United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
13.10.2015United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für United Technologies Corp. (UTC) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX rutscht ab -- Machtkampf um Brexit-Zeitplan - London hält Brüssel hin -- K+S schockt mit Gewinneinbruch -- Alibaba-Tochter soll Interesse an Wirecard-Beteiligung haben -- Deutsche Bank im Fokus

Legendärer Investor George Soros hat angeblich nicht gegen das Pfund gewettet. Die EZB kauft Unternehmensanleihen - mit Folgen für die Anleger. Easyjet kappt nach Brexit-Entscheid Gewinnprognose. Chinesen geben KUKA offenbar Garantien bis Ende 2023. KUKA-Vereinbarung wohl fast perfekt. EU-Gründerstaaten drücken bei Verhandlungen aufs Tempo.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?