13.12.2012 11:57
Bewerten
 (0)

Mitsubishi Heavy: Übernahme von United Technologies-Sparte

Tokio (www.aktiencheck.de) - Der japanische Maschinenbaukonzern Mitsubishi Heavy Industries Ltd. (MHI) gab am Donnerstag bekannt, dass er die Sparte Pratt & Whitney Power Systems (PWPS) des US-Mischkonzerns United Technologies Corp. übernehmen wird.

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, handelt es sich bei PWPS um die Geschäftseinheit für kleine und mittelgroße Gasturbinen innerhalb der Aeroengine-Division Pratt & Whitney (P&W) von United Technologies. Die Einheit entwickelt, produziert und verkauft aus Flugtriebwerken abgeleitete Gasturbinen und beschäftigt rund 430 Mitarbeiter.

Im Zuge der Akquisition wird auch die italienische Turboden s.r.l., ein Hersteller so genannter Organic Rankine Cycle (ORC)-Turbinen und eine zu PWPS gehörende Gesellschaft, eine MHI-Konzerngesellschaft, hieß es.

Finanzielle Einzelheiten der Transaktion wurden nicht genannt.

Die Aktie von Mitsubishi Heavy schloss heute in Tokio bei 380 Japanischen Yen (+2,15 Prozent). (13.12.2012/ac/n/a)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu United Technologies Corp. (UTC)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu United Technologies Corp. (UTC)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.02.2015United Technologies OutperformRBC Capital Markets
03.02.2015United Technologies BuyArgus Research Company
09.10.2014United Technologies HoldDeutsche Bank AG
17.09.2014United Technologies HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
28.03.2013United Technologies kaufenMorgan Stanley
26.02.2015United Technologies OutperformRBC Capital Markets
03.02.2015United Technologies BuyArgus Research Company
17.09.2014United Technologies HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
28.03.2013United Technologies kaufenMorgan Stanley
19.12.2012United Technologies buyNomura
09.10.2014United Technologies HoldDeutsche Bank AG
01.10.2012United Technologies performOppenheimer & Co. Inc.
28.09.2012United Technologies performOppenheimer & Co. Inc.
13.07.2012United Technologies neutralCitigroup Corp.
14.06.2012United Technologies neutralCitigroup Corp.
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für United Technologies Corp. (UTC) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr United Technologies Corp. (UTC) Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow schließt im Plus -- Eurogruppe will Referendum abwarten -- Tsipras macht neuen Vorstoß - Schäuble und Merkel skeptisch -- Novartis, Evotec, Deutsche Bank im Fokus

Wenig Hoffnung für griechischen Antrag auf Aufschub beim IWF. Europäer suchen in der Krise Sicherheit in Gold - und Bitcoins. Eurogruppe berät über griechischen Rettungsantrag. IWF entscheidet in kommenden Wochen über Griechenlands Antrag.
Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?