18.06.2013 12:50
Bewerten
 (3)

Mittelstand: Deutsche Wirtschaft braucht den Euro

    BERLIN (dpa-AFX) - Wenige Monate vor der Bundestagswahl hat der deutsche Industrie-Mittelstand ein klares Bekenntnis zum Euro gefordert. Der Erhalt der Währung sei die wichtigste wirtschaftspolitische Aufgabe, sagte der Vorsitzende des Mittelstandsausschusses der Spitzenverbände BDI und BDA, Arndt Kirchhoff, am Dienstag in Berlin. "Es wäre absolut verantwortungslos, das in Europa Erreichte aufs Spiel zu setzen. Deutschland braucht den Euro." Knapp 40 Prozent der Ausfuhren gingen in den Euro-Raum. "Kein europäisches Land - auch nicht Deutschland - hat alleine das Potenzial, auf der globalen Bühne zu bestehen", betonte Kirchhoff./kre/DP/bgf

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13310,0055
0,49
Japanischer Yen127,0975-0,9575
-0,75
Britische Pfund0,78680,0110
1,41
Schweizer Franken1,10130,0027
0,24
Russischer Rubel90,45871,9084
2,16
Bitcoin335,9400-3,0600
-0,90
Chinesischer Yuan7,44720,0329
0,44

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- Hongkong auf Talfahrt -- adidas steigert Gewinn -- Société Générale schreibt höheren Gewinn -- Börsianer feiern Tesla trotz Verlust -- Twitter im Fokus

Ölpreise fallen wieder deutlich. Tagesgeldzinsen auf unter 0,1 Prozent gesunken. Europas Banken geraten wieder unter Druck. Gewinn von Rio Tinto bricht um die Hälfte ein. TOTAL überrascht beim Gewinn. Nokia 2015 mit Gewinnrückgang. Zuckerberg weist Facebook-Investor nach Indien-Entgleisung zurecht. Bilfinger schreibt Rekordverlust.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?