29.03.2012 12:01
Bewerten
 (10)

Studie: Apples iPad treibt mobilen Handel - Umsatz 'explodiert'

Mobil shoppen mit Ipad

Das Einkaufen unterwegs über mobile Geräte ist einer aktuellen Studie zufolge für den Verbraucher längst gelebter Alltag geworden.

 Vor allem das iPad habe sich im vergangenen Jahr zum Umsatzbringer Nummer eins für den Mobile Commerce entwickelt, teilte der Technologie-Dienstleister Zanox mit. 2011 sei der Tablet-Computer von Apple für rund 50 Prozent aller Umsätze über den mobilen Kanal genutzt worden. Zudem sei der durchschnittliche Umsatz pro Transaktion auf dem iPad um 63 Prozent höher als beim iPhone und doppelt so hoch wie über Android-Geräte.

    Seit rund zehn Jahren wird dem mobilen Handel eine große Zukunft und der endgültige Durchbruch vorhergesagt. Die Auswertung der von Zanox betriebenen europäischen Handels- und Werbeplattform zeige aber deutlich, dass das Einkaufen unterwegs bereits Realität unter den Konsumenten sei. Im Schnitt würde alle 15 Sekunden eine mobile Transaktion erfolgen. Der Umsatz sei 2011 in wichtigen Kernmärkten in Europa (Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Benelux-Länder, Skandinavien und Polen) im Vergleich zum Vorjahr mit einem Zuwachs um 313 Prozent geradezu explodiert und hatte demnach ein Volumen von 120 Millionen Euro.

    Das Berliner Unternehmen Zanox betreibt ein europaweites Online-Werbenetzwerk im Internet, über die nach eigenen Angaben mehr als 3800 internationale Werbekunden ihre Produkte und Dienstleistungen vermarkten. Dabei werden in den europäischen Kernmärkten jährlich Transaktionen im zweistelligen Millionenbereich abgewickelt, die das Unternehmen nun ausgewertet hat.

BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: Keystone

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Beschwerden häufen sich
Mehrere chinesische iPhone-Besitzer haben sich laut chinesischer Medien über erhebliche Probleme mit ihren Apple-Geräten beschwert. Acht iPhone-Geräte sollen in Brand geraten oder explodiert sein.
08:41 Uhr
08:32 Uhr
Apple Supplier Foxconn Plans Expansion in U.S. (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.10.2016Apple buyNomura
27.10.2016Apple Long-term BuyJ.J.B. Hilliard, W.L. Lyons, Inc.
27.10.2016Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
26.10.2016Apple buyMerrill Lynch & Co., Inc.
26.10.2016Apple buyCitigroup Corp.
28.10.2016Apple buyNomura
27.10.2016Apple Long-term BuyJ.J.B. Hilliard, W.L. Lyons, Inc.
27.10.2016Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
26.10.2016Apple buyMerrill Lynch & Co., Inc.
26.10.2016Apple buyCitigroup Corp.
26.10.2016Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.10.2016Apple HoldDeutsche Bank AG
18.10.2016Apple HoldDeutsche Bank AG
19.09.2016Apple HoldMorningstar
08.09.2016Apple neutralWells Fargo & Co
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX mit neuem Jahreshoch -- Asiens Börsen fester -- Tesla ruft Ladeadapter zurück -- Trump: Softbank investiert 50 Milliarden Dollar in USA -- Südkorea zeigt VW an

Ahold Delhaize kündigt Aktienrückkauf an. Steinhoff setzt Wachstumskurs fort - Aktie klettert an MDAX-Spitze. Credit Suisse erhöht Sparziel. Deutschland droht EU-Verfahren im Abgasskandal. Jedem zweiten Arbeitnehmer ist gute Bezahlung wichtiger als Freizeit.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?