03.01.2013 10:55
Bewerten
 (1)

Monetäre Expansion im Euroraum nahezu unverändert

   Von Hans Bentzien

   Das Geldmengenwachstum in der Eurozone ist im November wie erwartet nahezu unverändert geblieben, wobei sich die Kreditvergabe an Unternehmen nicht weiter verschlechterte. Wie die Europäische Zentralbank (EZB) mitteilte, stieg das Geldmengenaggregat M3 gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,8 Prozent, was der Prognose der von Dow Jones Newswires befragten Volkswirte entsprach. Für den gleitenden Dreimonatsdurchschnitt wurde ein Wachstum von 3,4 Prozent ausgewiesen. Hier war ein Plus von 3,5 Prozent erwartet worden. Im Vormonat hatte der Dreimonatsdurchschnitt 3,1 Prozent betragen. Gegenüber dem Vormonat blieb M3 unverändert, nachdem im Oktober ein Wachstum von 1,2 Prozent verzeichnet worden war.

   Die enger gefassten Geldmenge M1 erhöhte sich auf Jahressicht um 6,7 Prozent, verglichen mit einem Zuwachs von 6,5 Prozent im Vormonat. Die viel beachtete Expansion der Buchkredite an den privaten Sektor lag wie im Vormonat um 0,8 Prozent unter Vorjahresniveau.

   Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

   DJG/hab/sgs

   (END) Dow Jones Newswires

   January 03, 2013 04:25 ET (09:25 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 04 25 AM EST 01-03-13

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Rote Zahlen lassen thyssenkrupp-Anleger kalt -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an. Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?