29.08.2012 11:33
Bewerten
 (12)

Monti warnt Berlin in der Euro-Krise vor einem 'Eigentor'

    ROM/BERLIN (dpa-AFX) - Italiens Regierungschef Mario Monti hat Deutschland vor seinem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einem "Eigentor" in der Euro-Schuldenkrise gewarnt. Dazu könne es kommen, wenn man der Europäischen Zentralbank (EZB) den Weg versperren wolle, auf dem Markt für Staatsanleihen zu intervenieren und so die Ungleichgewichte bei den Risikoprämien abzumildern, sagte Monti der Zeitung "Il Sole 24 Ore" (Mittwoch). "Das könnte sich vor allem aus deutscher Sicht als Eigentor mit paradoxen Folgen erweisen", erklärte Monti. Er erwähnte die Bundesbank, die EZB-Interventionen kritisch sieht. Hohe Risikoprämien von Krisenländern blieben "ein ernsthaftes Problem"./ka/DP/jkr

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt in der Gewinnzone -- Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien -- Allianz denkt über Aktienrückkauf nach -- Brent-Rohöl über 50 Dollar --Infineon, Allianz im Fokus

Finanzermittler durchsuchen McDonald's. Ölpreise fallen. Heidelcement darf Italcementi unter Auflagen übernehmen. BMW-Chef will Vorstand umbauen. Snapchat sammelt 1,8 Milliarden Dollar ein. CTS Eventim wächst dank steigender Ticketverkäufe. Thyssenkrupp bekräftigt - Aufzugssparte bleibt Kerngeschäft.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?