-->-->
22.08.2012 10:16
Bewerten
 (8)

Euro-Pessimismus völlig überzogen

Morgan Stanley
Der Reformkurs in der Eurozone wird laut Joachim Fels, Chefvolkswirt von Morgan Stanley, unterschätzt: "Ich halte den gegenwärtigen Euro-Pessimismus für völlig überzogen".
Dies sagte Fels der "Börsen-Zeitung" (Mittwochausgabe). In Deutschland sprächen heute genau jene Skeptiker Italien und Spanien die Reformpolitik ab, die vor einigen Jahren auch Deutschland unterstellt hätten, dass es die Wende nicht hinkriege.
-->

  "Ich nenne hier mal den Ökonomen Hans-Werner Sinn, der die deutsche Wirtschaft als 'Basarökonomie' verspottete und die Hartz-Reformen als unzureichend bezeichnet hatte", sagte Fels. Sinn, Präsident des Münchner Ifo-Instituts, habe dabei "völlig unterschätzt", welchen Anpassungsdruck die damalige Krise in Deutschland auslöste.

   Die heutigen Krisenländer hätten den Willen sich zu ändern, bräuchten dafür aber eben Zeit, sagte Fels. Auch in Deutschland habe es mehrere Jahre gedauert, bis die Reformen ihre "segensreiche Wirkung" eingestellt haben. "Wir reden also über einen Zeitraum von fünf bis zehn Jahren."

  Und hier müsse die Europäische Zentralbank (EZB) in die Bresche springen und notfalls gegen zu hohe Zinsen am Anleihemarkt intervenieren. Ernste Inflationsgefahren entstünden dadurch auf absehbare Zeit nicht. Im Augenblick bestünden eher Deflationsgefahren, vor allem in den Krisenländern. "Denn der relevante Zins für die Realwirtschaft ist einfach zu hoch."

 FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Patryk Kosmider / Shutterstock.com, Pixelbliss / Shutterstock.com
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schwächelt -- Asiens Börsen uneinig -- Mächtige Spionage-Software für Apple iPhones entdeckt -- VW-Vergleichsangebot im Abgas-Skandal kommt bei US-Kunden gut an

Lufthansa-Chef: Lösen Tarifkonflikt mit Piloten in diesem Jahr. VW-Betriebsrat - Beteiligung an Zulieferern mögliche Lehre aus Streit. Intel und Microsoft arbeiten daran: Aus Virtual und Augmented Reality wird "Merged Reality". GfK-Index: Konsumlaune steigt trotz Terror und Brexit-Schock.
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->