04.12.2012 11:07
Bewerten
 (0)

Munich-Re: Konzern versichert Serienschadenrisiko von Offshore-Windturbinen

München (www.aktiencheck.de) - Die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re) (Muenchener Rueckversicherungs-Gesellschaft) bietet Schutz gegen Serienschäden an Offshore-Windenergie-Anlagen an. Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Pressemitteilung hervor.

Eine entsprechende Deckung für einen Windpark in der Nordsee haben Marcus A. Wassenberg, Finanzvorstand des Herstellers REpower, Dr. Thomas Blunck, Vorstandsmitglied bei Munich Re, und der geschäftsführende Gesellschafter der Nordwest Assekuranz Thomas Haukje unterzeichnet. Damit erweitert Munich Re die Palette von Lösungen für Risiken bei der Produktion Erneuerbarer Energien.

Die Deckung sieht vor, dass Munich Re für die Reparatur oder den Austausch von defekten Turbinen bzw. einzelnen Komponenten zahlt, falls ein Serienschaden an einer Reihe von Bauteilen auftritt - zum Beispiel am Getriebe, am Rotor oder am Turm. Dabei deckt Munich Re auch die hohen Kosten für den Einsatz der erforderlichen Spezialschiffe. Von der Fünfjahres-Deckung werden darüber hinaus so genannte Retrofits erfasst, also Nachbesserungen von Anlagen, in die ein mangelhaftes Teil eingebaut wurde, ohne dass der Schaden bereits eingetreten sein muss.

Wie es weiter heißt, schaltet die Munich Re zur Realisierung dieser Versicherungslösung, die gemeinsam mit der Nordwest Assekuranz entwickelt wurde, einen ihrer Spezial-Erstversicherer ein.

REpower kann über die Deckung von Serienschäden durch Munich Re seine Garantien absichern, denn die Reparatur von Turbinen auf hoher See kann immense Kosten verursachen. Außerdem erleichtert die Serienschadendeckung die Finanzierung großer Offshore-Projekte, indem sie dem Kapitalgeber mehr Investitionssicherheit gibt. Vor Abschluss dieser Versicherung hat Munich Re die Herstellungsprozesse von REpower intensiv geprüft.

Die Aktie der Munich Re notiert derzeit mit einem Plus von 0,04 Prozent bei 132,30 Euro. (04.12.2012/ac/n/d)

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo auf Munich ReNG13XS

Nachrichten zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)

  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18:21 UhrMünchener Rückversicherungs-Gesellschaft HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.03.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.03.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft market-performBernstein Research
20.03.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft HaltenDZ BANK
20.03.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyGoldman Sachs Group Inc.
21.03.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.03.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyGoldman Sachs Group Inc.
17.03.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyGoldman Sachs Group Inc.
16.03.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyOddo Seydler Bank AG
16.03.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich im Plus -- Dow Jones am Ende unverändert -- Großaktionäre drängen STADA-Führung zu Okay für Übernahme -- freenet, CTS, United Internet, Commerzbank im Fokus

Vonovia sichert sich mehr als 90 Prozent an Conwert. Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC. RATIONAL und Rheinmetall erhöhen Dividende. CS erwägt angeblich Kapitalerhöhung statt IPO der Schweiz-Tochter. Chinesen sichern sich größeres Stück an der Deutschen Bank. Schweizerische Notenbank kauft weniger Devisen zur Schwächung des Franken.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
MediGene AGA1X3W0
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
Volkswagen St. (VW)766400