01.07.2013 09:39
Bewerten
(0)

Lufthansa will 2013 im Geschäftsfeld Passage wieder schwarze Zahlen schreiben

Nach 45 Millionen Euro Minus: Lufthansa will 2013 im Geschäftsfeld Passage wieder schwarze Zahlen schreiben | Nachricht | finanzen.net
Nach 45 Millionen Euro Minus
Die Lufthansa will im reinen Fluggeschäft bereits in diesem Jahr wieder schwarze Zahlen schreiben.
Nachdem das Geschäftsfeld Passage im vergangenen Jahr rund 45 Millionen Euro Miese eingeflogen hatte, geht der Lufthansa-Vorstand Carsten Spohr davon aus, dass der Turnaround geschafft wird. Für die kommenden Jahre seien dann deutliche Ergebnissteigerungen geplant, sagte Spohr der "Stuttgarter Zeitung" (Montagausgabe). Einen großen Sprung nach vorn soll dabei die Umstellung des Europa-Verkehrs auf die neu gestaltete Tochtergesellschaft Germanwings bringen. Um 20 bis 30 Prozent würden sich die Kosten dadurch verringern, sagte Spohr zum offiziellen Start der "neuen Germanwings". Dieser Vorteil sei eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen der Neuorganisation.

Germanwings müsse nicht nur günstiger sein können als die Lufthansa, sondern auch mit anderen Anbietern aus dem Billigflugmarkt mithalten können. Wenn dies nicht mehr möglich wäre, müsse man darüber nachdenken, sich von einzelnen Strecken oder Standorten zurückzuziehen, mahnte Spohr, der bei dem Unternehmen für das Passagiergeschäft zuständig ist. Vor diesem Hintergrund sei die Streikandrohung bei Germanwings wenig hilfreich gewesen und vor allem auch deshalb unnötig, weil man sich nach wie vor in Verhandlungen befinde. "Reisende wurden verunsichert, obwohl es noch gar keinen Grund gibt, von einem Scheitern der Gespräche auszugehen", sagte Spohr.

STUTTGART (dpa-AFX) - /he

Bildquellen: Cray Photo / Shutterstock.com
Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo auf LufthansaNG17DH

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
    3
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.04.2017Lufthansa OutperformBNP PARIBAS
19.04.2017Lufthansa ReduceCommerzbank AG
18.04.2017Lufthansa HoldHSBC
13.04.2017Lufthansa SellDeutsche Bank AG
11.04.2017Lufthansa SellDeutsche Bank AG
20.04.2017Lufthansa OutperformBNP PARIBAS
11.04.2017Lufthansa OutperformBNP PARIBAS
17.03.2017Deutsche Lufthansa buySociété Générale Group S.A. (SG)
16.03.2017Deutsche Lufthansa kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.03.2017Deutsche Lufthansa buySociété Générale Group S.A. (SG)
18.04.2017Lufthansa HoldHSBC
17.03.2017Deutsche Lufthansa Equal weightBarclays Capital
17.03.2017Deutsche Lufthansa HoldHSBC
16.03.2017Deutsche Lufthansa HaltenIndependent Research GmbH
16.03.2017Deutsche Lufthansa Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
19.04.2017Lufthansa ReduceCommerzbank AG
13.04.2017Lufthansa SellDeutsche Bank AG
11.04.2017Lufthansa SellDeutsche Bank AG
27.03.2017Deutsche Lufthansa UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
21.03.2017Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX nach Frankreich-Wahl erstmals über 12.400 Punkten -- Dow fester -- Sartorius mit Zuwächsen -- RWE-Tochter innogy verspricht Gewinnwachstum -- Commerzbank im Fokus

Experten: Eigene Ladesäulen werden Tesla auf Dauer nicht genügen. Auch Amazon bereitet sich auf autonomes Fahren vor. SLM Solutions-Aktie im Plus: SLM lotet nach geplatztem GE-Deal wohl erneut Verkauf aus. Südzucker-Tochter Cropenergies will Dividende verdoppeln. Snap sichert sich ab: Angeblich Patent für 7,7 Millionen Dollar gekauft.

Top-Rankings

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Tops und Flops
So entwickelten sich die Rohstoffe im 1. Quartal 2017
Tops und Flops
So performten die DAX-Unternehmen im ersten Quartal 2017
Viel Geld bei wenig Stress
Diese relaxten Berufe werden gut bezahlt
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
Das machen Ex-Spitzensportler nach ihrer Karriere
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Siemens AG723610
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
Lufthansa AG823212
EVOTEC AG566480
BayerBAY001