15.10.2012 07:26
Bewerten
 (0)

Siemens könnte Gebot für Italiens Ansaldo zurückziehen

Nach Gegenofferte

Das Industriekonglomerat Siemens könnte sein Kaufinteresse beim italienischen Energieunternehmen Ansaldo Energia verlieren.

Siemens wolle das eigene, 1,3 Milliarden Euro schwere Gebot für Ansaldo nicht erhöhen, berichtet die Financial Times unter Berufung auf Unternehmenskreise. Am Freitag war ein Gegenangebot eingegangen.

   Der 4 Milliarden Euro schwere, von der Regierung gestützte Fonds Strategico Italiano habe ein Angebot für einen "beträchtlichen Minderheitsanteil" vorgelegt, berichtet die Zeitung weiter. Ansaldo gehört zu 55 Prozent dem italienischen Industriekonzern Finmeccanica, den Rest hält die US-Beteiligungsgesellschaft First Reserve Corp.

   Laut Financial Times wollen sich drei Investoren aus der italienischen Industrie der Offerte des Fonds anschließen. Die Investorengruppe wolle zunächst 30 Prozent an Ansaldo Energia von Finmeccanica übernehmen und später möglicherweise aufstocken, heißt es. Bei Siemens war am Montagmorgen niemand für einen Kommentar zu erreichen.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/mgo/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   October 15, 2012 01:15 ET (05:15 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 15 AM EDT 10-15-12

Bildquellen: Siemens-Pressebild, Siemens AG

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant2
  • Alle5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09:11 UhrSiemens NeutralUBS AG
05.12.2016Siemens buyHSBC
29.11.2016Siemens NeutralBNP PARIBAS
18.11.2016Siemens buyCitigroup Corp.
18.11.2016Siemens HoldCommerzbank AG
05.12.2016Siemens buyHSBC
18.11.2016Siemens buyCitigroup Corp.
18.11.2016Siemens kaufenDZ BANK
17.11.2016Siemens buyJefferies & Company Inc.
15.11.2016Siemens kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09:11 UhrSiemens NeutralUBS AG
29.11.2016Siemens NeutralBNP PARIBAS
18.11.2016Siemens HoldCommerzbank AG
15.11.2016Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.11.2016Siemens Equal-WeightMorgan Stanley
20.01.2016Siemens UnderweightBarclays Capital
09.12.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
13.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
13.11.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
11.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX knackt 11.000-Punkte-Marke -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON-Verkauf an Chinesen geplatzt -- TUI, thyssenkrupp, Monte Paschi im Fokus

Deutsche Wohnen, LEG und Co.: Auf diese vier Immo-Aktien können Anleger bauen: Lebensversicherungen benachteiligen junge Kunden beträchtlich. Darum stellt Elon Musk alle anderen Tech-Chefs in den Schatten. Italien: Kommt jetzt Berlusconi? U.S. Steel bringt nach Trump-Sieg 10.000 neue Jobs ins Gespräch. Osteuropa-Bank Procredit erwägt Schritt an Frankfurter Börse.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?