31.10.2012 07:29
Bewerten
 (0)

Fresenius Medical Care gibt vorsichtigere Prognose

Nach Gewinnrückgang: Fresenius Medical Care gibt vorsichtigere Prognose | Nachricht | finanzen.net
Nach Gewinnrückgang

Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) hat sich nach einem leichten Gewinnrückgang im dritten Quartal etwas vorsichtiger für 2012 geäußert.

Währungseffekte und höhere Zinsen machten dem Dax-Konzern zu schaffen. "Wir bestätigen unseren Ausblick für das Gesamtjahr 2012 am unteren Ende der angegebenen Spanne", wird Unternehmenschef Ben Lipps am Mittwoch in der Mitteilung anlässlich der Quartals- und Neunmonatszahlen zitiert.

     Der Überschuss fiel im dritten Quartal um drei Prozent auf 270 Millionen US-Dollar, wie der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit chronischem Nierenversagen am Firmensitz in Bad Homburg mitteilte. Die Aktie gab vorbörslich etwas nach.

    Neben Währungseffekten schmälerten auch gestiegene Zinsen für mehrere Anleihen zur Finanzierung der jüngsten Übernahmen den Gewinn. Im dritten Quartal stiegen die Finanzverbindlichkeiten auf 108 Millionen Dollar (VJ: 68). In den USA hatte die Fresenius-Tochter zuletzt den drittgrößten US-Dialyseanbieters Liberty Dialysis sowie den Spezialisten für Gefäßzugänge American Access Care übernommen.

    Der Umsatz verbesserte sich dank einer höheren Vergütung pro Dialysepatient in den USA um sieben Prozent auf 3,4 Milliarden US-Dollar. Zu konstanten Währungen hätte das Plus dagegen elf Prozent betragen. Die wichtige Kennziffer der durchschnittlichen Vergütung pro Behandlung in den USA stieg im dritten Quartal auf 349 US-Dollar nach 345 Dollar im Vorjahreszeitraum.

     Operativ wies die größte Fresenius-Tochter ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 568 Millionen Dollar aus - ein Plus von sechs Prozent. Analysten hatten sowohl beim Umsatz wie auch bei den Ergebniszahlen mehr erwartet. Fresenius Medical Care habe im dritten Quartal "trotz der herausfordernden Marktbedingungen und der ungünstigen Währungseffekte" insgesamt gute Ergebnisse erreicht, erklärte der Fresenius Medical Care-Chef.

   2012 soll der Erlös auf rund 14 Milliarden Dollar und der Überschuss auf rund 1,14 Milliarden Dollar steigen. Die Prognose beinhaltet aber eine Abweichung der beiden Kennzahlen in einer Spanne von plus bis minus 2 Prozent.

  BAD HOMBURG (dpa-AFX)

Nachrichten zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Relevant2
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.01.2017Fresenius SECo buyCitigroup Corp.
11.01.2017Fresenius SECo buyCommerzbank AG
10.01.2017Fresenius SECo kaufenIndependent Research GmbH
09.01.2017Fresenius SECo kaufenDZ BANK
04.01.2017Fresenius SECo buyCitigroup Corp.
18.01.2017Fresenius SECo buyCitigroup Corp.
11.01.2017Fresenius SECo buyCommerzbank AG
10.01.2017Fresenius SECo kaufenIndependent Research GmbH
09.01.2017Fresenius SECo kaufenDZ BANK
04.01.2017Fresenius SECo buyCitigroup Corp.
04.01.2017Fresenius SECo HoldKepler Cheuvreux
07.12.2016Fresenius SECo HoldJefferies & Company Inc.
28.10.2016Fresenius SECo NeutralCredit Suisse Group
27.10.2016Fresenius SECo HoldS&P Capital IQ
27.10.2016Fresenius SECo HaltenBankhaus Lampe KG
07.12.2010Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
13.08.2010Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
01.04.2010Fresenius VZ "reduce"SEB AG
31.03.2010Fresenius VZ verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
18.09.2008Fresenius sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius SE & Co. KGaA (St.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- EZB-Leitzins bleibt unverändert -- Goldman Sachs, UBS & Co. bringen wegen Brexit wohl Tausende Jobs nach Frankfurt -- Netflix Umsatzsprung erfreut Anleger -- VW, Fresenius im Fokus

Experte der Bank of America: Jeder Forex-Trader braucht jetzt einen Twitter-Account. Haustürgeschäfte, falsche Rechnungen, Kundenhotlines: Diese Rechte haben Verbraucher. Trumps mächtiges Werkzeug: Erlasse des US-Präsidenten. Vertrauen in die Altersvorsorge stark gesunken.
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BASF BASF11
E.ON SE ENAG99
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Apple Inc. 865985
Nordex AG A0D655
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
K+S AG KSAG88
Netflix Inc. 552484
Deutsche Lufthansa AG 823212
BMW AG 519000