Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

12.05.2012 10:03

Senden
NACH MILLIARDEN-SCHOCK

Fitch stuft JPMorgan ab - Feuer von allen Seiten

JPMorgan ChaseCo zu myNews hinzufügen Was ist das?


Nach den milliardenschweren Fehlspekulationen der größten US-Bank JPMorgan Chase gerät das Institut von immer mehr Seiten unter Druck.

 Am Freitagabend stufte die Ratingagentur Fitch die Kreditwürdigkeit des Unternehmens um eine Stufe herab und drohte mit weiteren Schritten. Die Einstufung liegt nun bei "A+" und "F1". Zudem wurden alle Ratings auf "Watch negative" gesetzt.

  Angesichts der Spekulationsverlustes von zwei Milliarden US-Dollar, den die Bank am späten Donnerstagabend hatte einräumen müssen, stellten sich Fragen nach dem Risikoappetit und der Risikokontrolle der Bank sowie ihrem Management, hieß es in einer Stellungnahme von Fitch. Der Umfang der Verluste sei aber "beherrschbar."

 MEDIEN: SEC UNTERSUCHT - SENATOR FORDERT ANHÖRUNG

  Zuvor hatten bereits Medienberichte für Unruhe gesorgt, denen zufolge sich die amerikanische Börsenaufsicht SEC den Fall anschauen werden. Demnach interessiert die Aufseher, ob die Bank ihre Investoren rechtzeitig über den drohenden Milliardenverlust informiert hat. Die SEC selbst kommentierte die Berichte nicht. Auch die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) will sich Kreisen zufolge näher über den Fall informieren.

 Auch aus der Politik droht der Bank Ungemach: Der republikanische Senator Bob Corker, Mitglied im Bankenausschuss, forderte in einem Brief an de Vorsitzenden des Gremiums, zu dem Thema eine Anhörhung anzusetzen. Im nachbörslichen Geschäft verloren Aktien von JPMorgan ChaseCo, die bereits bis zum Ende des Handels an der Wall Street gut neun Prozent an Wert eingebüßt hatten, ein weiteres knappes Prozent.

 'STURM IM WASSERGLAS'

   Bereits im April hatten US-Medien öffentlich gemacht, dass ein Londoner Händler von JPMorgan Chase derart große Geschäfte mit komplexen Finanzprodukten getätigt hat, dass der gesamte Markt dadurch verzerrt wurde. Bankchef Jamie Dimon hatte dies damals als "Sturm im Wasserglas" abgetan.

   Unklar ist, wie weit die etwaige Untersuchungen der SEC gediehen sind. Nach Informationen des "Wall Street Journal" schaut sich die Aufsicht den Fall routinemäßig an. Dagegen meldete die "New York Times" unter Berufung auf eingeweihte Personen, dass in den vergangenen Tagen bereits förmliche Ermittlungen eingeleitet wurden.

NEW YORK (dpa-AFX)

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Twitter
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Reload
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören
Twitter: Tweets mit dem Cashtag des Unternehmens

Analysen zu JPMorgan Chase & Co.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
21.10.13JPMorgan ChaseCo kaufenIndependent Research GmbH
26.09.13JPMorgan ChaseCo kaufenDeutsche Bank AG
28.08.13JPMorgan ChaseCo kaufenIndependent Research GmbH
10.07.13JPMorgan ChaseCo kaufenIndependent Research GmbH
02.07.13JPMorgan ChaseCo kaufenMerrill Lynch & Co., Inc.
21.10.13JPMorgan ChaseCo kaufenIndependent Research GmbH
26.09.13JPMorgan ChaseCo kaufenDeutsche Bank AG
28.08.13JPMorgan ChaseCo kaufenIndependent Research GmbH
10.07.13JPMorgan ChaseCo kaufenIndependent Research GmbH
02.07.13JPMorgan ChaseCo kaufenMerrill Lynch & Co., Inc.
05.03.13JPMorgan ChaseCo haltenHSBC
31.07.12JPMorgan ChaseCo holdDeutsche Bank Securities
17.07.12JPMorgan ChaseCo neutralSarasin Research
11.05.12JPMorgan ChaseCo neutralSarasin Research
11.05.12JPMorgan ChaseCo holdStifel, Nicolaus & Co., Inc.
21.12.12JPMorgan ChaseCo verkaufenJMP Securities LLC
21.09.07Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co
18.07.07Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co
16.06.05J.P. Morgan Chase underweightPrudential Financial
02.03.05Update J.P. Morgan Chase & Co. (JPMorgan Chase): SCIBC World Markets
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für JPMorgan Chase & Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen