01.11.2012 19:27
Bewerten
 (0)

Nach 'Sandy': Teile New Yorks noch Wochen ohne Strom

    NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem verheerenden Wirbelsturm "Sandy" könnten die am schlimmsten betroffenen Teile von New York noch bis zu zwei Wochen ohne Strom sein. Die Gegenden, die bislang noch nicht wieder ans Netz angeschlossen seien, würden vermutlich mindestens bis zum nächsten Wochenende, wenn nicht sogar noch eine Woche länger ohne Strom auskommen müssen, teilte der zuständige Versorger Con Edison am Donnerstag laut dem Fernsehsender NBC mit. Einige Teile New Yorks, zum Beispiel vereinzelte Gegenden im südlichen Manhattans, sind aber bereits wieder ans Stromnetz angeschlossen./cah/DP/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX mit kräftigem Zuschlag erwartet -- BAIC-Börsengang: Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima steigt auf höchsten Stand seit acht Jahren -- Nike im Fokus

Talanx kauft in Chile zu. Steuereinnahmen weiter im Plus - Ministerium: Wirtschaft zieht an. Merkel: Sanktionsaufhebung nur bei Fortschritten in Ukraine. Air France-KLM senkt Prognose erneut. Milliardendeal zwischen BASF und Gazprom geplatzt. Oracle-Aktionäre auf Wolke sieben dank starkem Cloud-Geschäft.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?