29.11.2012 17:32
Bewerten
 (0)

Nach US-Ölkatastrophe: Prozess gegen Aufseher im Februar

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach der US-Ölkatastrophe im Golf von Mexiko müssen sich die beiden damals höchstrangigen BP -Aufseher im kommenden Jahr wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Der Prozess gegen Robert Kaluza und Donald Vidrine solle am 4. Februar in New Orleans (Louisiana) beginnen, berichtete die Fachagentur Bloomberg am Donnerstag. Die beiden Männer sollen unter anderem für den Tod von 11 Menschen verantwortlich gemacht werden, die nach der Explosion auf der "Deepwater Horizon" vor zweieinhalb Jahren gestorben waren. Sie plädierten nach der offiziellen Anklageverlesung am Mittwoch auf "nicht schuldig".

 

    Kaluza und Vidrine sollen laut Staatsanwaltschaft mehrere Hinweise ignoriert haben, dass es technische Probleme auf der Plattform des britischen Ölkonzerns gegeben habe. Der Unfall hatte zur schwersten Umweltkatastrophe in der US-Geschichte geführt: Etwa 4,9 Millionen Barrel (knapp 780 Millionen Liter) Rohöl liefen 87 Tage lang ungebremst ins Meer. Ganze Küstenabschnitte wurden verschmutzt. Am 15. November hatte sich BP zur Zahlung einer Strafe von 4,5 Milliarden Dollar (knapp 3,5 Milliarden Euro) an die US-Regierung bereiterklärt.

 

    Bereits im Januar soll einem weiteren damals ranghohem BP-Manager der Prozess gemacht werden. Ihm wird angelastet, Informationen über den Unfall vor dem US-Kongress verheimlicht und Ermittler angelogen zu haben./mcm/DP/jha

 

Nachrichten zu BP plc (British Petrol)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BP plc (British Petrol)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.08.2016BP buyHSBC
27.07.2016BP buyCitigroup Corp.
27.07.2016BP buySociété Générale Group S.A. (SG)
27.07.2016BP buyUBS AG
27.07.2016BP NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.08.2016BP buyHSBC
27.07.2016BP buyCitigroup Corp.
27.07.2016BP buySociété Générale Group S.A. (SG)
27.07.2016BP buyUBS AG
25.07.2016BP buyDeutsche Bank AG
27.07.2016BP NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.07.2016BP HoldS&P Capital IQ
18.07.2016BP HaltenIndependent Research GmbH
18.07.2016BP NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.07.2016BP HoldJefferies & Company Inc.
10.03.2016BP ReduceKepler Cheuvreux
03.02.2016BP UnderperformCredit Suisse Group
27.01.2016BP UnderperformCredit Suisse Group
09.12.2015BP UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
09.09.2015BP UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BP plc (British Petrol) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen im Plus -- Britische Regierung berät über Brexit-Fahrplan -- US-Regierung kritisiert EU wegen Apple-Entscheidung

Amazon bringt 'Dash'-Bestellknöpfe nach Deutschland. Google greift mit Mitfahrdienst in San Francisco Uber an. Ölpreise wenig verändert. Monte Paschi könnte Anleihen in Aktien verwandeln.
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?