21.11.2011 06:00
Bewerten
(1)

Mariano Rajoy wird neuer Regierungschef in Spanien

Spaniens Hoffnungsträger: Mariano Rajoy wird neuer Regierungschef in Spanien | Nachricht | finanzen.net
Spaniens Hoffnungsträger
Der konservative Mariano Rajoy wird neuer Regierungschef in Spanien. Seine Aufgabe wird monströs, denn er übernimmt ein Land, das kurz vor dem wirtschaftlichen Ruin steht. Eine Kurz-Vita.
Mariano Rajoy Brey wurde am 17. März 1955 geboren. Er ist verheiratet und Vater eines Sohnes.

Dem konservativen spanischen Politiker werden die besten Chancen auf die Nachfolge des scheidenden Ministerpräsidenten Zapatero eingeräumt. Bei den vorgezogenen Neuwahlen in Spanien tritt er als Spitzenkandidat seiner Partei PP an.

Sein politischer Werdegang begann 1981 mit dem Eintritt in das Bündnis Alianza Popular, das später zur Volkspartei Partido Popular wurde. Politische Erfahrung sammelte er unter anderem im galicischen Parlement sowie als Stadtrat in der Stadt Pontevedra, zu dem er 1983 ernannt wurde.

Seit dem Jahr 1989 sitzt Rajoy als Abgeordneter im spanischen Parlament und galt als Vertrauter des langjährigen Parteivorsitzenden José María Aznar. 2000 erreichte seine Partei die absolute Mehrheit – er selbst wurde zum Innenminister ernannt.

Bereits seit 2004 ist Rajoy Spitzenkandidat seiner Partei. Er gilt als Unterstützer der US-amerikanischen Irakpolitik, was ihn deutlich vom Noch-Amtsinhaber Zapatero unterscheidet, zu dessen Politik er einen scharfen Konfrontationskurs fuhr. Auch in seinem Wahlkampf warf er den Sozialisten immer wieder vor, das Wirtschaftsleben ruiniert und weitere Staatsschulden verursacht zu haben.

Rajoy übernimmt als neuer Regierungschef Spanien am Rand des wirtschaftlichen Abgrunds. Die Schulden sind massiv, zudem hat Spanien mit einer enorm hohen Arbeitslosigkeit von 21,5 Prozent zu kämpfen. Der eingeleitete Sparkurs der Vorgängeregierung wird unter den Konservativen wohl fortgesetzt, denn eine Alternative zum Sparprogramm gibt es nicht. Bereits im Vorfeld hatte Rajoy betont: Außer bei den Renten werde es "überall Einschnitte" geben.  

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX gibt nach -- VW etwas optimistischer-- Deutsche Bank verdient mehr -- Facebook nachbörslich mit Allzeithoch -- Bayer, Airbus, PayPal, BASF, Allianz im Fokus

Samsung-Aktie nahe Rekordhoch: Gewinnrekord im Quartal. Milliardeninvestition: Foxconn baut Werk im US-Bundesstaat Wisconsin. Nestle wächst nach wie vor nicht so stark wie erhofft. Roche erhöht nach starkem ersten Halbjahr die Umsatzprognose.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Facebook Inc.A1JWVX
Allianz840400
Nordex AGA0D655
BayerBAY001
Amazon906866
BMW AG519000
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610