12.02.2013 12:11
Bewerten
 (0)

Nachfrage der Banken nach EZB-Liquidität kaum verändert

   Die Nachfrage der Banken des Euroraums nach Liquidität der Europäischen Zentralbank (EZB) hat beim einwöchigen Hauptrefinanzierungsgeschäft geringfügig abgenommen. Wie die EZB mitteilte, wurden 128,68 Milliarden Euro zum Festzinssatz von 0,75 Prozent zugeteilt. Damit wurden die Gebote von 73 Instituten voll bedient. Das neue Geschäft mit Fälligkeit am 20. Februar wird am 13. Februar valutiert, an dem ein alter Tender über 129,31 Milliarden Euro ausläuft. Damit besorgten sich die Banken des Euroraums 0,63 Milliarden Euro weniger Liquidität.

   Wie die EZB weiter mitteilte, belief sich die aktualisierte Schätzung der autonomen Faktoren für den Liquiditätsbedarf auf 470,7 Milliarden Euro. Die daraus resultierende Benchmarkzuteilung beträgt minus 1,0 Milliarden Euro.

   Bei dem Refinanzierungsgeschäft mit einer Laufzeit von 28 Tagen wurden den 16 Bietern insgesamt 7,76 Milliarden Euro zum Festzins von 0,75 Prozent zugeteilt. Das Geschäft wird am 13. Februar valutiert und läuft bis zum 13. März 2013.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/sgs/hab

   (END) Dow Jones Newswires

   February 12, 2013 05:40 ET (10:40 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 40 AM EST 02-12-13

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Ökonomen senken wegen Brexit deutsche Wachstumsprognosen -- Nike erhält weniger Bestellungen als erwartet -- KUKA schließt Investorenvereinbarung mit Midea

Ex-VW-Patriarch Piëch lässt Porsche-SE-Hauptversammlung sausen. Sägt Google mit einem neuen Produkt an Apples Thron? Nach Kritik an Windows-10-Upgrade - Microsoft rudert zurück. Ermittlungen gegen Ex-Deutsche Bank-Chef Fitschen angeblich eingestellt. Konsumlaune der Deutschen steigt - Risiko Brexit bleibt. BASF verkauft OLED-Patentportfolio für 87 Millionen Euro.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?