12.02.2013 12:11
Bewerten
 (0)

Nachfrage der Banken nach EZB-Liquidität kaum verändert

   Die Nachfrage der Banken des Euroraums nach Liquidität der Europäischen Zentralbank (EZB) hat beim einwöchigen Hauptrefinanzierungsgeschäft geringfügig abgenommen. Wie die EZB mitteilte, wurden 128,68 Milliarden Euro zum Festzinssatz von 0,75 Prozent zugeteilt. Damit wurden die Gebote von 73 Instituten voll bedient. Das neue Geschäft mit Fälligkeit am 20. Februar wird am 13. Februar valutiert, an dem ein alter Tender über 129,31 Milliarden Euro ausläuft. Damit besorgten sich die Banken des Euroraums 0,63 Milliarden Euro weniger Liquidität.

   Wie die EZB weiter mitteilte, belief sich die aktualisierte Schätzung der autonomen Faktoren für den Liquiditätsbedarf auf 470,7 Milliarden Euro. Die daraus resultierende Benchmarkzuteilung beträgt minus 1,0 Milliarden Euro.

   Bei dem Refinanzierungsgeschäft mit einer Laufzeit von 28 Tagen wurden den 16 Bietern insgesamt 7,76 Milliarden Euro zum Festzins von 0,75 Prozent zugeteilt. Das Geschäft wird am 13. Februar valutiert und läuft bis zum 13. März 2013.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/sgs/hab

   (END) Dow Jones Newswires

   February 12, 2013 05:40 ET (10:40 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 40 AM EST 02-12-13

Heute im Fokus

EZB-Geldpolitik treibt DAX über 10.300er-Marke -- Dow rettet leichtes Plus -- IWF ruft US-Notenbank zur Verschiebung von Zinswende auf -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network im Fokus

Software AG kauft eigene Aktien. Commerzbank: Risikovorstand Schmittmann scheidet zum Jahresende aus. UniCredit prüft Abbau von rund 10.000 Stellen. Deutsche Börse beginnt mit Aktienplatzierung. Air Berlin könnte 1.000 Stellen streichen. Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Schlappe für Allianz: Pimcos Top-Fonds fällt unter 100 Milliarden Dollar. VWs Finanzchef Pötsch wird Piëch-Nachfolger.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?