30.01.2013 11:51

Senden

Nachfrage nach Dollar-Liquidität der EZB steigt


   Die Nachfrage nach Dollar-Liquidität ist bei dem siebentägigen Tender der Europäische Zentralbank (EZB) gegenüber der Vorwoche kräftig gestiegen. Zwar wurde wie in der Vorwoche bei dem Tender mit einem Festzins von 0,63 Prozent wieder nur von einem Institut ein Gebot abgegeben, dieses belief sich jedoch auf 1,0 Milliarden US-Dollar. In der Vorwoche waren lediglich 20 Millionen Dollar nachgefragt worden.

   Bei dem Dollar-Tender mit einer Laufzeit von 84 Tagen und einem Festzins von ebenfalls 0,63 Prozent wurden von vier Banken Gebote über zusammen 302 Millionen Dollar abgegeben. Der Devisenkassakurs für beide Geschäfte beträgt 1,3513 Dollar zum Euro. Sie werden am 31. Januar valutiert und am 7. Februar beziehungsweise am 25. April 2013 fällig.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/sgs

   (END) Dow Jones Newswires

   January 30, 2013 05:21 ET (10:21 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 21 AM EST 01-30-13

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen