04.12.2012 13:23
Bewerten
 (0)

Nachtspeicher-Aus bleibt trotz RWE-Speicherplan

    BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung will an dem mittelfristigen Aus für stromintensive Nachtspeicherheizungen festhalten. "Eine Änderung des Betriebsverbots für Nachtstromspeicherheizungen ist gegenwärtig nicht vorgesehen", sagte eine Sprecherin des Bundesbauministeriums am Dienstag in Berlin. RWE plant, die Geräte als Ökostromspeicher zu benutzen und fordert nach Angaben der "Financial Times Deutschland", das Verbot zu kippen. Nach Angaben des Ministeriums soll es gemäß der Energieeinsparverordnung (EnEV) aber dabei bleiben, dass alle vor 1990 installierten Nachtspeicher nur noch bis Ende 2019 erlaubt sind - alle seit 1990 angeschlossenen Geräte dürfen maximal 30 Jahre laufen.

 

    RWE will die Geräte nach einer erfolgreichen Testphase mit moderner Regeltechnik ausstatten, damit sie überschüssigen, billigen Strom aus Windparks bei Bedarf aufnehmen können. Derzeit gibt es nach Schätzungen noch rund 1,5 Millionen Nachtspeicherheizungen in Deutschland, die einst nachts billigen Kraftwerksstrom abnahmen, heute aber wegen hoher Strompreise große Nachteile haben.

 

    Doch wenn es ab Ende 2019 bei dem Verbot bleibt, könnte das neue Geschäftsmodell eine kurze Halbwertzeit haben. Derzeit befindet sich zwar eine Neufassung der Energieeinsparverordnung (EnEV) in der Ressortabstimmung, aber hier soll es bei dem Verbot ab Ende 2019 bleiben. Das Bundeskabinett soll im Februar darüber entscheiden./ir/DP/stk

 

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant4
  • Alle7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.06.2016RWE HoldJefferies & Company Inc.
28.06.2016RWE buySociété Générale Group S.A. (SG)
24.06.2016RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.06.2016RWE market-performBernstein Research
23.06.2016RWE Equal weightBarclays Capital
28.06.2016RWE buySociété Générale Group S.A. (SG)
24.06.2016RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.06.2016RWE buyMerrill Lynch & Co., Inc.
24.05.2016RWE OutperformMacquarie Research
13.05.2016RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.06.2016RWE HoldJefferies & Company Inc.
24.06.2016RWE market-performBernstein Research
23.06.2016RWE Equal weightBarclays Capital
14.06.2016RWE Equal-WeightMorgan Stanley
13.06.2016RWE NeutralCredit Suisse Group
14.06.2016RWE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.06.2016RWE ReduceHSBC
03.06.2016RWE ReduceKepler Cheuvreux
12.05.2016RWE VerkaufenDZ-Bank AG
12.05.2016RWE ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- LEONI streicht 1.100 Arbeitsplätze -- IWF korrigiert erneut Wachstumsprognose für Deutschland -- Monsanto verlangt wohl deutlich mehr von Bayer -- Deutsche Bank im Fokus

JPMorgan: Schottland ist bis 2019 unabhängig und hat eine eigene Währung. ProSiebenSat.1 bekräftigt Wachstumsziele trotz Brexit-Risiken. BMW arbeitet mit Partnern am selbstfahrenden Auto. Beschäftigung in Deutschland erreicht neuen Höchststand. Corporate-Bond-Markt zeigt sich von Brexit unbeeindruckt.
So hoch sind die Bundesländer verschuldet
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?