19.03.2012 21:39
Bewerten
 (0)

Adobe Systems-Aktie nach Zahlenvorlage nachbörslich unter Druck

Nasdaq
Der amerikanische Software-Konzern Adobe Systems Inc. gab am Montag nach US-Börsenschluss die Zahlen zum erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2011/12 bekannt.

San Jose (www.aktiencheck.de) - Der amerikanische Software-Konzern Adobe Systems Inc. gab am Montag nach US-Börsenschluss die Zahlen zum erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2011/12 bekannt. Dabei vermeldete das Unternehmen einen leichten Umsatzanstieg und einen deutlichen Gewinnrückgang, jeweils im Rahmen der Erwartungen. Der Ausblick konnte dagegen überzeugen.

Wie das Unternehmen mitteilte, belief sich der Umsatz auf 1,05 Mrd. US-Dollar, nach 1,03 Mrd. US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn wurde auf 185,2 Mio. US-Dollar bzw. 37 Cents je Aktie beziffert. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen noch einen Nettogewinn in Höhe von 234,6 Mio. US-Dollar bzw. 46 Cents je Aktie erwirtschaftet. Der um Einmaleffekte bereinigte Gewinn belief sich auf 57 Cents je Aktie.

Analysten hatten im Vorfeld ein EPS von 57 Cents sowie einen Umsatz in Höhe von 1,05 Mrd. US-Dollar prognostiziert. Für das laufende zweite Fiskalquartal erwarten sie einen Gewinn von 60 Cents je Aktie bei Erlösen in Höhe von 1,1 Mrd. US-Dollar. Das Unternehmen selbst stellt für das zweite Fiskalquartal einen Umsatz zwischen 1,09 und 1,14 Mrd. US-Dollar sowie ein bereinigtes EPS zwischen 57 und 61 Cents in Aussicht.

Für das Gesamtjahr 2011/12 prognostiziert Adobe Systems ein Umsatzwachstum um 6 bis 8 Prozent sowie ein bereinigtes EPS von 2,38 bis 2,48 US-Dollar. Analysten erwarten hier ein Umsatzwachstum um 4,7 Prozent auf 4,42 Mrd. US-Dollar sowie ein EPS von 2,42 US-Dollar.

Die Aktie von Adobe Systems schloss heute an der Nasdaq bei 34,51 US-Dollar (+2,04 Prozent). Nachbörslich verliert das Papier 4,46 Prozent auf 32,97 US-Dollar. (19.03.2012/ac/n/a)

Nachrichten zu Adobe Systems Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Adobe Systems Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.06.2015Adobe Systems BuyArgus Research Company
17.06.2015Adobe Systems BuyPivotal Research Group
12.06.2015Adobe Systems Sector PerformRBC Capital Markets
09.06.2015Adobe Systems HoldWunderlich
12.12.2014Adobe Systems BuyUBS AG
22.06.2015Adobe Systems BuyArgus Research Company
17.06.2015Adobe Systems BuyPivotal Research Group
12.12.2014Adobe Systems BuyUBS AG
10.12.2013Adobe Systems kaufenJefferies & Company Inc.
13.11.2013Adobe Systems kaufenBernstein
12.06.2015Adobe Systems Sector PerformRBC Capital Markets
09.06.2015Adobe Systems HoldWunderlich
12.12.2014Adobe Systems Mkt PerformFBR Capital
12.12.2014Adobe Systems Sector PerformRBC Capital Markets
17.09.2014Adobe Systems Sector PerformRBC Capital Markets
12.12.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
10.11.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
21.09.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
13.09.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
12.08.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Adobe Systems Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Adobe Systems Inc. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Athener Börse bricht drastisch ein -- US-Börsen schließen schwächer -- Commerzbank verdreifacht nahezu Gewinn -- Wacker Chemie im Fokus

Brent-Öl fällt unter 50 US-Dollar. Britische Regierung verkauft erste RBS-Anteile. Daimler-Autoabsatz in USA schrumpft. BMW-Limousinen in USA weniger gefragt. Fiat Chrysler ruft Hunderttausende Wagen zurück. Nachfrage nach Geländewagen treibt US-Autoabsatz. Allianz-Konsortium kauft Tank & Rast.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?