04.12.2012 21:58
Bewerten
(0)

Netflix: Lizenzabkommen mit Walt Disney

Los Gatos (www.aktiencheck.de) - Der US-Online-Video-Verleiher Netflix Inc. hat einen exklusiven Lizenzvertrag mit dem Medien- und Entertainment-Konzern Walt Disney Co. geschlossen.

Wie die beiden Unternehmen am Dienstag mitteilten, wird Netflix künftig die exklusiven Rechte an Neuproduktionen von Disney haben. Ab dem Jahr 2016 werden Netflix-Kunden sämtliche Neuproduktionen von Disney, Walt Disney Animation Studios, Pixar Animation Studios, Marvel Studios und Disneynature als erstes im Pay-TV sehen können. Der Deal umfasst neben dem Fernsehen auch PCs, Tablets und Smart Phones.

Der mehrjährige Kooperationsvertrag umfasst auch bereits existierende Disney-Filme. Diese werden bereits ab dem kommenden Jahr für alle Netflix-Abonnenten zur Verfügung stehen.

Die Aktie von Netflix macht an der Nasdaq daraufhin einen Sprung um 14,54 Prozent auf 87,05 US-Dollar. Papiere von Walt Disney notieren an der NYSE aktuell bei 49,35 US-Dollar (+0,13 Prozent). (04.12.2012/ac/n/a)

Nachrichten zu Netflix Inc.

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Geldanlage-Report
F-A-N-G-Aktien - Ist N(etflix) das schwächste Glied in der Kette?
Das Akronym FANG, stehend für Facebook-Amazon-Netflix-Google (letztere heißen jetzt ja offiziell Alphabet) ist in den letzten Jahren zum Synonym für den scheinbar unaufhaltsamen Aufstieg der Techriesen geworden.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Netflix Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.08.2017Netflix overweightJP Morgan Chase & Co.
09.08.2017Netflix HoldJefferies & Company Inc.
26.07.2017Netflix BuyBTIG Research
18.07.2017Netflix kaufenMorgan Stanley
18.07.2017Netflix buyGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2017Netflix overweightJP Morgan Chase & Co.
26.07.2017Netflix BuyBTIG Research
18.07.2017Netflix kaufenMorgan Stanley
18.07.2017Netflix buyGoldman Sachs Group Inc.
18.07.2017Netflix buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
09.08.2017Netflix HoldJefferies & Company Inc.
18.07.2017Netflix NeutralMacquarie Research
18.07.2017Netflix NeutralRBC Capital Markets
18.07.2017Netflix NeutralCredit Suisse Group
18.07.2017Netflix HoldJefferies & Company Inc.
18.04.2017Netflix UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.
19.01.2017Netflix UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.
18.10.2016Netflix SellAxiom Capital
10.10.2016Netflix SellDeutsche Bank AG
19.07.2016Netflix UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Netflix Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen uneinig -- Salesforce hebt Ausblick erneut an -- Bei Air Berlin drohen wohl trotz Brückenkredit bald erste Flugausfälle -- EU-Schutzwall gegen China-Übernahmen?

Drillisch und Aurubis werden in den Stoxx Europe 600 aufgenommen. K+S steigen nach Spekulationen über Interesse von Elliott. US-Präsident Trump verliert weitere Berater. Investmentfonds werten Uber-Beteiligungen ab.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Donald Trump steht zunehmend in der Kritik. Was glauben Sie, wie lange wird er US-Präsident sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Konjunktur/Wirtschaft
08:15 Uhr
Orders besser steuern
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
BASFBASF11
Amazon906866
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Lufthansa AG823212
AlibabaA117ME