04.12.2012 21:58
Bewerten
 (0)

Netflix: Lizenzabkommen mit Walt Disney

Los Gatos (www.aktiencheck.de) - Der US-Online-Video-Verleiher Netflix Inc. hat einen exklusiven Lizenzvertrag mit dem Medien- und Entertainment-Konzern Walt Disney Co. geschlossen.

Wie die beiden Unternehmen am Dienstag mitteilten, wird Netflix künftig die exklusiven Rechte an Neuproduktionen von Disney haben. Ab dem Jahr 2016 werden Netflix-Kunden sämtliche Neuproduktionen von Disney, Walt Disney Animation Studios, Pixar Animation Studios, Marvel Studios und Disneynature als erstes im Pay-TV sehen können. Der Deal umfasst neben dem Fernsehen auch PCs, Tablets und Smart Phones.

Der mehrjährige Kooperationsvertrag umfasst auch bereits existierende Disney-Filme. Diese werden bereits ab dem kommenden Jahr für alle Netflix-Abonnenten zur Verfügung stehen.

Die Aktie von Netflix macht an der Nasdaq daraufhin einen Sprung um 14,54 Prozent auf 87,05 US-Dollar. Papiere von Walt Disney notieren an der NYSE aktuell bei 49,35 US-Dollar (+0,13 Prozent). (04.12.2012/ac/n/a)

Nachrichten zu Netflix Inc.

  • Relevant4
  • Alle4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Netflix Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.01.2016Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)
08.01.2016Netflix BuyPivotal Research Group
07.01.2016Netflix buyNomura
04.01.2016Netflix NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
16.11.2015Netflix BuyTopeka Capital Markets
08.01.2016Netflix BuyPivotal Research Group
07.01.2016Netflix buyNomura
16.11.2015Netflix BuyTopeka Capital Markets
15.10.2015Netflix BuyMKM Partners
15.10.2015Netflix OutperformOppenheimer & Co. Inc.
04.01.2016Netflix NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
16.07.2015Netflix Equal WeightBarclays Capital
16.07.2015Netflix NeutralMizuho
26.06.2015Netflix NeutralMizuho
26.03.2015Netflix HoldArgus Research Company
22.01.2016Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)
10.10.2012Netflix underperformBanc of America Securities-Merrill Lynch
19.07.2011Netflix underperformWedbush Morgan Securities Inc.
27.01.2011Netflix sellUBS AG
21.10.2010Netflix sellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Netflix Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Rote Zahlen lassen thyssenkrupp-Anleger kalt -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an. Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?