21.10.2012 14:27
Bewerten
 (0)

Starbucks will in Deutschland Bahnhöfe erobern

Neue Filialen
Die US-Kaffeehauskette Starbucks will in Deutschland angesichts schwacher Geschäfte ihre Strategie ändern.
Man sei an den falschen Standorten vertreten, nämlich überwiegend in Einkaufszonen, sagte Europachefin Michelle Gass der "Welt am Sonntag". "Stattdessen müssen wir mehr Läden eröffnen auf den täglichen Wegen der Menschen von zu Hause bis in ihr Büro." Dafür habe sie unter anderem Bahnhöfe im Auge. Der deutsche Markt, der wie Europa insgesamt als schwierig gilt, hat nach Auffassung der Managerin Potenzial für rund 500 Starbucks-Filialen. Derzeit sind es etwa 150, die Verluste schreiben, bestätigte Gass. Geplant seien künftig auch Drive-In-Filialen für Autofahrer.

BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: iStocks/JohnFScott

Nachrichten zu Starbucks Corp.

  • Relevant3
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Starbucks Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.04.2016Starbucks HoldDeutsche Bank AG
18.03.2016Starbucks HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
02.11.2015Starbucks Equal WeightBarclays Capital
30.10.2015Starbucks OutperformBMO Capital Markets
30.10.2015Starbucks BuyUBS AG
18.03.2016Starbucks HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
30.10.2015Starbucks OutperformBMO Capital Markets
30.10.2015Starbucks BuyUBS AG
30.10.2015Starbucks OutperformRBC Capital Markets
24.07.2015Starbucks BuyUBS AG
12.04.2016Starbucks HoldDeutsche Bank AG
02.11.2015Starbucks Equal WeightBarclays Capital
02.11.2012Starbucks sector performRBC Capital Markets
30.07.2012Starbucks neutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
02.05.2012Starbucks sector performRBC Capital Markets
18.11.2008Starbucks verkaufenNasd@q Inside
27.09.2007Starbucks DowngradeBanc of America Sec.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Starbucks Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street schließt fest --LPKF senkt Prognose -- FCA wirft Deutscher Bank mangelhafte Kontrollen vor -- Linde bekräftigt Prognose -- Ferrari, Halliburton, Berkshire im Fokus

Aramco-Börsengang - Mit dem Mega-IPO aus der Öl-Abhängigkeit. Allianz legt überraschend Gewinnsprung hin. Australischer Unternehmer outet sich als Bitcoin-Erfinder. Dortmund-Boss Watzke: Ablöse für Hummels "nicht verhandelbar". TTIP: USA üben wohl massiven Druck auf Europa aus.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Volkswagen-Spitze für ihr Beharren auf einen Großteil ihrer Bonus-Zahlungen kritisiert. Wie stehen Sie zu dem Thema?