07.12.2012 12:56
Bewerten
 (0)

Deutsche Telekom erwägt Börsengang der britischen Tochter EE

Neue Finanzierungswege
Die Deutsche Telekom will mit einem Börsengang der britischen Mobilfunktochter EE (Everyting Everywhere) Geld in die Zentrale spülen.
"Wir überlegen uns, das britische Mobilfunkgeschäft an die Börse zu bringen", sagte Finanzvorstand Tim Höttges am Freitag in Bonn. "Wir sind aber finanziell nicht dazu gezwungen." Zeitpunkt und Volumen eines Börsenganges sind noch nicht absehbar. Das hänge vor der Marktbewegung ab, sagte Unternehmenschef Rene Obermann. Klar sei allerdings, dass die Telekom keine Alleingänge ohne France Telecom wolle, mit der sie das britische Gemeinschaftsunternehmen betreibt.

    Zudem kündigte Obermann an, der Online-Marktplatz Scout sei ebenfalls im Gespräch für einen Börsengang, um sich zu finanzieren, ohne die Konzernkassen zu belasten. Darüber hinaus gebe es keinerlei Pläne für weitere Börsengänge. Aktienrückkäufe wird es nicht mehr geben, sagte Obermann. Die Deutsche Telekom habe bessere Anlagen für das Geld der Investoren. Am Donnerstagabend hatte Obermann eine Investitionsoffensive angekündigt. In den nächsten drei Jahren will die Telekom nahezu 30 Milliarden Euro dafür ausgeben. Der Fokus liegt auf dem Ausbau der Breitbandnetze in den Kernmärkten Deutschland und den USA.

BONN (dpa-AFX)

Bildquellen: Deutsche Telekom AG
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.01.2015Deutsche Telekom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2015Deutsche Telekom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.01.2015Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
06.01.2015Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
17.12.2014Deutsche Telekom buyCitigroup Corp.
08.01.2015Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
06.01.2015Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
17.12.2014Deutsche Telekom buyCitigroup Corp.
16.12.2014Deutsche Telekom kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.12.2014Deutsche Telekom buyS&P Capital IQ
20.01.2015Deutsche Telekom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2015Deutsche Telekom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.12.2014Deutsche Telekom HaltenBankhaus Lampe KG
16.12.2014Deutsche Telekom HoldWarburg Research
16.12.2014Deutsche Telekom HaltenIndependent Research GmbH
08.12.2014Deutsche Telekom UnderweightMorgan Stanley
25.07.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
03.07.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
28.05.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
09.05.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Deutsche Telekom AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- US-Börsen uneinheitlich -- Starkes Box-IPO: Erstkurs bei 20,20 Dollar -- Tele Columbus-Börsengang erfolgreich -- GE, Twitter im Fokus

Von der Leyen macht Airbus schwere Vorwürfe. EZB Coeure: Anleihekäufe nicht begrenzt. IPO: Aena geht am 11. Februar an die Börse. McDonald's plant weniger neue Filialen nach tristem Jahr. ifo-Chef Sinn kritisiert EZB-Anleihenprogramm.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Depot, Urlaub & Co: Sind Sie direkt von der Abkopplung des Schweizer Franken vom Euro betroffen?