Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

02.03.2013 10:41

Senden
NEUE INDEXZUSAMMENSETZUNG

EADS steigt in den EuroStoxx 50 auf - Nokia fliegt raus

Airbus Group (ehemals EADS) zu myNews hinzufügen Was ist das?


Nokia galt angesichts des seit Jahren andauernden Niedergangs schon lange als Abstiegskandidat im EuroStoxx 50.

Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS steigt in den europäischen Leitindex EuroSTOXX 50 auf. Vom 18. März an wird das Unternehmen dort den finnischen Handyhersteller Nokia ersetzen, wie der zur Deutschen Börse gehörende Index-Anbieter Stoxx am Freitagabend mitteilte. Experten hatten die Änderung so erwartet.

    Möglich wird der EADS-Aufstieg neben der zuletzt beachtlichen Kursentwicklung auch durch die Erhöhung des Streubesitzes. Nokia galt dagegen angesichts des seit Jahren andauernden Niedergangs schon lange als Abstiegskandidat.

    Im Stoxx 50, zu dem auch Titel europäischer Unternehmen von außerhalb der Eurozone gehören, muss der französische Energieversorger GDF Suez seinen Platz für den französischen Elektronikkonzern Schneider Electric räumen.

    Die beiden Änderungen sind sogenannte "Fast-Entry"-Entscheidungen. Dieser Regel zufolge kann ein Nicht-Indextitel in den EuroStoxx 50 oder den Stoxx 50 aufsteigen, wenn er sich unter den Top-40-Werten auf der entsprechenden Auswahlliste platzieren kann. Dabei ersetzt dieser dann den kleinsten Indexwert. EADS etwa nimmt aktuell Platz 37 ein. Entscheidend waren diesmal die Schlusskurse per 28. Februar./enl/mis

ZÜRICH (dpa-AFX)

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group (ehemals EADS)

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.04.14Airbus Group (ehemals EADS) kaufenDZ-Bank AG
16.04.14Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
15.04.14Airbus Group (ehemals EADS) buySociété Générale Group S.A. (SG)
10.04.14Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
07.04.14Airbus Group (ehemals EADS) NeutralUBS AG
22.04.14Airbus Group (ehemals EADS) kaufenDZ-Bank AG
16.04.14Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
15.04.14Airbus Group (ehemals EADS) buySociété Générale Group S.A. (SG)
10.04.14Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
02.04.14Airbus Group (ehemals EADS) buyKelper Cheuvreux
22.01.13EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
11.10.11EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.08.11EADS underperformCredit Suisse Group
24.05.11EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.03.11EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group (ehemals EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen