11.02.2013 12:18
Bewerten
 (0)

China plant Milliarden für Infrastruktur

Neue Konjunkturspritze
Mit einem neuen Konjunkturpaket für die chinesische Infrastruktur will Peking laut einem Medienbericht die Wirtschaft unterstützen.
120 Milliarden Yuan (rund 14 Milliarden Euro) sollen in diesem Jahr investiert werden, schreibt die Tageszeitung "China Daily" am Montag. Das Finanzministerium wolle das Geld zum größten Teil in Autobahnen und kleinere Straßen stecken.

   Bereits im vergangenen Jahr hatte die Regierung gewaltige Investitionen in Infrastrukturprojekte gestartet. Alleine in der zweiten Jahreshälfte von 2012 seien nach dem Bericht Vorhaben von rund einer Billion Yuan genehmigt worden. Chinas Wirtschaftswachstum lag 2012 im Jahresvergleich bei 7,8 Prozent - dem niedrigsten Stand seit 1999./seu/ame/DP/jsl

PEKING (dpa-AFX)

Bildquellen: Aleksey Klints / Shutterstock.com, woaiss / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- Dow moderat leichter -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Milliardenfusion: Avago will Broadcom übernehmen -- Daimler im Fokus

Auch BMW von Rückruf wegen Takata-Airbags betroffen. US-Großbank JPMorgan streicht wohl bis 2016 weitere Arbeitsplätze. Google startet Bezahlsystem für Android-Smartphones. Betriebsräte der Deutschen Bank fordern Jains Rücktritt. Airbus: Ernsthaftes Qualitätsproblem in Endmontage der A400M.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?