29.08.2012 10:29
Bewerten
 (1)

Neue Ökostrom-Umlage kostet Verbraucher eine Milliarde Euro

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die neuen Haftungsregeln für die Offshore-Windkraft werden einem Zeitungsbericht zufolge für die Stromkunden teuer. Die Umlage für die Haftung von Risiken werde die Verbraucher mindestens eine Milliarde Euro kosten, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ/Mittwoch). Dabei beruft sich das Blatt auf den Gesetzentwurf, den das Bundeskabinett an diesem Mittwoch beschließen will. Die begrenzte Haftung des Netzbetreibers für die entgangenen Einnahmen und sonstigen Schäden des Windparkbetreibers soll die Netzanbindung der Anlagen auf hoher See für Investoren interessant machen.

 

    Auch der Netzbetreiber Tennet verspricht sich von der neuen Regelung mehr Interesse von Investoren. "Klare Haftungsregelungen sind essenziell für uns und für alle potenziellen Investoren", sagte Lex Hartman, Mitglied der Tennet-Geschäftsführung, dem "Handelsblatt" (HB/Mittwoch). Werde das Risiko bei der Offshore-Netzanbindung vergleichbar mit dem Netzausbau an Land, dann würden die Investoren kommen, sagte Hartman. "Da habe ich keine Zweifel." Tennet hatte das Netz 2010 vom deutschen Versorger Eon übernommen./mne/stw/fn

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu E.ON AG (spons. ADRs)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu E.ON AG (spons. ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

EON Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- 25 Banken sollen Stresstest nicht bestanden haben -- US-Börsen leicht im Plus -- Ford, BASF, Amazon, Microsoft im Fokus

Deutsche Bank leidet unter Rückstellungen. S&P hebt Bonitätsnote von Zypern an. Ryanair-Chef unterschreibt für fünf weitere Jahre. FMC besorgt sich 900 Millionen US-Dollar am Bondmarkt. Chiquita lässt Fyffes-Fusion platzen. Cameron: Werden Milliarden-Rechnung aus Brüssel nicht bezahlen. Sparkurs bei Börsenbetreiber Nasdaq wirkt.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

So platzieren sich die Deutschen

Die öffentliche Verschwendung

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?