15.02.2013 20:55
Bewerten
 (6)

Neue Rezepte rechnen sich für Burger King

    MIAMI (dpa-AFX) - Die Auffrischungskur bekommt der Hamburger-Kette Burger King gut. Mit modernisierten Filialen und neuen Menüs konnte der McDonald's-Rivale im vergangenen Jahr mehr Kundschaft anlocken. Zudem sanken die Kosten durch die Abgabe selbst betriebener Standorte an Franchise-Partner.

 

    Der Gewinn des US-Unternehmens stieg in der Folge um ein Drittel auf unterm Strich 118 Millionen Dollar (88 Mio Euro) im Gesamtjahr. Im Schlussquartal alleine konnte Burger King den Gewinn beinahe verdoppeln auf 49 Millionen Dollar, wie der Whopper-Brater am Freitag mitteilte. Der wesentlich größere McDonald's hatte dagegen einen leichten Gewinnrückgang verdauen müssen, verdiente allerdings immer noch 5,5 Milliarden Dollar.

 

    Burger King war erst im Sommer vergangenen Jahres an die Börse zurückgekehrt. Davor war das Unternehmen fast zwei Jahre lang im Besitz des Finanzinvestors 3G Capital, der weiterhin einen großen Anteil hält. 3G Capital hatte am Donnerstag zusammen mit Investorenlegende Warren Buffett die 23 Milliarden Dollar schwere Übernahme des Ketchup-Königs H.J. Heinz verkündet.

 

    Bei Burger King hatten die Finanzinvestoren einen massiven Umbau angestoßen: So eröffnete die Kette im vergangenen Jahr unterm Strich 485 neue Filialen, viele davon in Europa. Insgesamt kommt Burger King damit auf rund 13 000 Standorte. Aber nur noch einen Bruchteil betreibt das Unternehmen selbst. Dadurch sank der Umsatz um 16 Prozent auf 2,0 Milliarden Dollar./das/DP/he

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich im Plus -- Dow fester -- Soros wettet gegen Deutsche Bank -- Abgasaffäre in USA soll VW über 14,7 Milliarden Dollar kosten -- Großbritannien-Rating gesenkt -- K+S, RWE im Fokus

KUKA schließt Investorenvereinbarung mit Midea. Nach Brexit-Entscheid droht Freihandelsabkommen TTIP das Aus. Salzgitter rechnet mit besserem Ergebnis im Gesamtjahr. US-Wirtschaft wächst im ersten Quartal um 1,1 Prozent. Mindestlohn steigt auf 8,84 Euro. Was Elon Musk mit der SolarCity-Übernahme wirklich vorhat.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?