26.11.2012 15:04
Bewerten
 (0)

EU-Kommission macht neuen Haushaltsvorschlag für 2013

Neuer Budgetvorschlag
Der Streit um den EU-Haushalt 2013 geht in die nächste Runde.
Die EU-Kommission legte am Montag einen neuen Vorschlag für das Budget vor. Es sieht Zahlungen von rund 137 Milliarden Euro vor. Über den Vorschlag werden Europaparlament und Rat, die Vertretung der EU-Staaten, nun verhandeln.

    Das neue Zahlenwerk unterscheidet sich kaum von seinem im Frühjahr vorgestellten Vorgänger. "Was die Zahlen angeht, ist es zu 99 Prozent das Gleiche", sagte der Sprecher von EU-Haushaltskommissar Janusz Lewandowski. Die Prognosen für das nächste Jahr hätten sich nicht geändert. Zudem sei eine Einigung in der ersten Verhandlungsrunde nicht an den Zahlen gescheitert, sondern an "Abläufen".

   Die Beratungen zwischen Vertretern der beiden Institutionen waren vor zwei Wochen wegen eines Streits zwischen Europaparlament und Rat geplatzt: Während die Volksvertreter erst die Verhandlungen über einen Nachtragshaushalt für das kommende Jahr zu Ende bringen wollten, wollte der Rat dies zusammen mit dem Budget für das kommende Jahr abarbeiten. Die Staaten sollen zusätzlichen Ausgaben in Höhe von neun Milliarden Euro für das laufende Jahr zustimmen, damit die EU ihre laufenden Rechnungen bezahlen kann.

   Wenn sich die Partner nicht einigen können, startet die EU ohne Budget ins kommende Jahr. Sie dürfte dann jeden Monat nur ein Zwölftel des derzeitigen Jahresbudgets ausgeben.

   Mit dem schwierigen Ringen um den EU-Haushalt für die Jahre 2014 bis 2020 hat der neue Budgetvorschlag nichts zu tun./hrz/DP/jkr - BRÜSSEL (dpa-AFX)

Bildquellen: jorisvo / Shutterstock.com, iStock
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX nach ifo-Daten fester -- Asiens Börsen schließen uneinig -- Sartorius etwas optimistischer -- Daimler-Betriebsrat fordert Aufarbeitung von Lkw-Kartell -- Tesla, Verizon, Yahoo im Fokus

Ericsson wechselt Chef aus. Philips schlägt sich erneut besser als gedacht. Kalifornische Umweltbehörde wird VW-Reparaturplan wohl genehmigen. Ryanair sieht Gewinnziel in Gefahr. Bank Bär hinkt Wachstumsziel hinterher. SAP-Finanzchef erwartet ab 2018 deutlich höheres Gewinnwachstum.
Die wertvollsten Marken 2016
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?