26.11.2012 15:04
Bewerten
 (0)

EU-Kommission macht neuen Haushaltsvorschlag für 2013

Neuer Budgetvorschlag
Der Streit um den EU-Haushalt 2013 geht in die nächste Runde.
Die EU-Kommission legte am Montag einen neuen Vorschlag für das Budget vor. Es sieht Zahlungen von rund 137 Milliarden Euro vor. Über den Vorschlag werden Europaparlament und Rat, die Vertretung der EU-Staaten, nun verhandeln.

    Das neue Zahlenwerk unterscheidet sich kaum von seinem im Frühjahr vorgestellten Vorgänger. "Was die Zahlen angeht, ist es zu 99 Prozent das Gleiche", sagte der Sprecher von EU-Haushaltskommissar Janusz Lewandowski. Die Prognosen für das nächste Jahr hätten sich nicht geändert. Zudem sei eine Einigung in der ersten Verhandlungsrunde nicht an den Zahlen gescheitert, sondern an "Abläufen".

   Die Beratungen zwischen Vertretern der beiden Institutionen waren vor zwei Wochen wegen eines Streits zwischen Europaparlament und Rat geplatzt: Während die Volksvertreter erst die Verhandlungen über einen Nachtragshaushalt für das kommende Jahr zu Ende bringen wollten, wollte der Rat dies zusammen mit dem Budget für das kommende Jahr abarbeiten. Die Staaten sollen zusätzlichen Ausgaben in Höhe von neun Milliarden Euro für das laufende Jahr zustimmen, damit die EU ihre laufenden Rechnungen bezahlen kann.

   Wenn sich die Partner nicht einigen können, startet die EU ohne Budget ins kommende Jahr. Sie dürfte dann jeden Monat nur ein Zwölftel des derzeitigen Jahresbudgets ausgeben.

   Mit dem schwierigen Ringen um den EU-Haushalt für die Jahre 2014 bis 2020 hat der neue Budgetvorschlag nichts zu tun./hrz/DP/jkr - BRÜSSEL (dpa-AFX)

Bildquellen: jorisvo / Shutterstock.com, iStock
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX geht mit Plus ins Wochenende -- US-Wirtschaft wächst schwach -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

BMW & Co.: Autobauer rufen in den USA Millionen Wagen zurück. Nach G7: Russland will Sanktionen gegen Westen bis 2017 verlängern. Razzia bei McDonald's in Frankreich. KUKA-Vorstand sieht Chancen im Übernahmeangebot aus China. Vestas stellt höhere Prognose in Aussicht.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?