22.01.2013 05:21
Bewerten
 (0)

Neuer Eurogruppenchef: Spanien hat Dijsselbloem nicht unterstützt

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Ernennung des Niederländers Jeroen Dijsselbloem zum Chef der Eurogruppe ist nicht einstimmig gefallen. Spanien habe die Ernennung nicht unterstützt, sagte der scheidende Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker am späten Montagabend in Brüssel. Allerdings dürfe dies nicht überbewertet werden: "Ich habe aber nicht geglaubt, dass dies dramatische Konsequenzen nach sich ziehen wird." Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sagte, die Entscheidung sei insgesamt "reibungslos über die Bühne gegangen". Deutschland stehe hinter dem 46-jährigen Niederländer: "Ich finde diese Entscheidung sehr gut."/cb/mt/DP/zb

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt tiefrot -- Wall Street mit Verlusten -- Disney mit guten Zahlen -- Lufthansa verdient operativ mehr -- adidas wächst stärker -- Infineon, METRO, O2, Symrise, UBS im Fokus

Volkswagen ohne Piëch - Neustart nach Machtkampf. Schuldendrama holt Griechenlands Märkte wieder ein. Schäuble: IWF fordert keinen Schuldenerlass für Athen. US-Mobilfunker Sprint weitet Verluste aus - Kundenzustrom überrascht. Putin schafft sich eine eigene Weltbank. HSBC verdient überraschend mehr. Rocket Internet setzt noch stärker auf Essens-Lieferdienste - Verlust 2014.
Das können Sie an der Börse verdienen

So viel kosten Eigentumswohnungen in Großstädten

Die höchsten Neuzulassungen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie lange halten Sie Ihre Zertifikate durchschnittlich in Ihrem Depot?