18.02.2013 13:01
Bewerten
 (0)

Finanzminister: Frankreich will nicht bei Peugeot einsteigen

Nicht nötig oder hilfreich
Die französische Regierung will laut Finanzminister Pierre Moscovici keine Anteile des angeschlagenen Autobauers PSA Peugeot Citroen kaufen oder das Unternehmen gar verstaatlichen.
 Einen Anteil zu übernehmen sei nicht notwendig und wäre auch nicht hilfreich, sagte er am Montag in Paris. Der Staat werde Partner von Peugeot sein, aber nicht Eigentümer. Zuvor waren Spekulationen um eine Staatsbeteiligung bei PSA angeheizt worden. Die Regierung hatte der Finanztochter des Konzerns im Herbst bereits Garantien über bis zu 7 Milliarden Euro zur Refinanzierung gegeben.

   Europas zweitgrößter Autohersteller PSA leidet sehr unter der Absatzkrise auf dem Heimatkontinent. Vergangene Woche hatten die Franzosen für 2012 einen Rekordverlust von gut 5 Milliarden Euro eingeräumt. Darunter waren mehr als 4 Milliarden Euro Abschreibungen. Auch der Umsatz war zurückgegangen, während der Verlust im operativen Geschäft nicht so dramatisch ausfiel, wie befürchtet. Um die Kosten zu senken, will PSA bis 2014 rund 11.000 Stellen streichen. Insgesamt beschäftigte der Konzern Ende Juni 2012 rund 120.000 Menschen im Autobereich.

   PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: Ivonne Wierink / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.07.2014Peugeot NeutralUBS AG
31.07.2014Peugeot buyCommerzbank AG
31.07.2014Peugeot HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
15.07.2014Peugeot overweightJP Morgan Chase & Co.
15.07.2014Peugeot OutperformBNP PARIBAS
31.07.2014Peugeot buyCommerzbank AG
15.07.2014Peugeot overweightJP Morgan Chase & Co.
15.07.2014Peugeot OutperformBNP PARIBAS
02.07.2014Peugeot overweightHSBC
20.06.2014Peugeot Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2014Peugeot NeutralUBS AG
31.07.2014Peugeot HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
11.06.2014Peugeot HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
27.05.2014Peugeot HoldDeutsche Bank AG
09.05.2014Peugeot NeutralUBS AG
25.06.2014Peugeot SellCitigroup Corp.
28.02.2014Peugeot verkaufenBarclays Capital
28.11.2013Peugeot verkaufenBarclays Capital
27.11.2013Peugeot verkaufenCitigroup Corp.
08.11.2013Peugeot verkaufenNomura
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen