21.03.2013 08:09
Bewerten
 (0)

Nike überrascht mit hohem Gewinn

Nike läuft und läuft
Der adidas-Rivale Nike zeigt sich dank seines starken Heimatmarktes überraschend fit.
Unter dem Strich verdiente der weltgrößte Hersteller von Sportartikeln Nike im dritten Geschäftsquartal 662 Millionen US-Dollar und damit 16 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das war deutlich mehr als von Analysten erwartet, der Aktienkurs der Amerikaner sprang im nachbörslichen Handel um acht Prozent in die Höhe.

    Insgesamt verkaufte Nike laut einer Mitteilung vom Donnerstag Artikel für 6,2 Milliarden Dollar. Während die Verkäufe in einigen Regionen außerhalb Nordamerikas schwächelten, legten die Erlöse dort dank der Nachfrage nach Sportschuhen um 18 Prozent zu. Der Umsatz in China fiel hingegen das dritte Quartal in Folge, dieses Mal um 10 Prozent.

    Der gute Lauf des Unternehmens aus Beaverton im US-Bundesstaat Oregon dürfte sich fortsetzen: Die weltweiten Bestellungen kletterten währungsbereinigt um sieben Prozent. Experten hatten nur mit einem Anstieg um 4,7 Prozent gerechnet./he

BEAVERTON (dpa-AFX)
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Nike Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nike Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.12.2014Nike HoldCanaccord Adams
15.12.2014Nike BuyUBS AG
12.12.2014Nike BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
08.12.2014Nike Market PerformTelsey Advisory Group
18.11.2014Nike HoldBB&T Capital Markets
15.12.2014Nike BuyUBS AG
12.12.2014Nike BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
08.12.2014Nike Market PerformTelsey Advisory Group
16.10.2014Nike Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
29.09.2014Nike BuyArgus Research Company
16.12.2014Nike HoldCanaccord Adams
18.11.2014Nike HoldBB&T Capital Markets
07.11.2014Nike Mkt PerformFBR Capital
26.09.2014Nike HoldCanaccord Adams
26.09.2014Nike NeutralD.A. Davidson & Co.
12.03.2012Nike sellMcAdams Wright Ragen Inc.
14.09.2009Nike market underperform Avondale Partners LLC
26.03.2008Nike reduceJyske Bank Group
19.03.2008Nike reduceJyske Bank Group
05.12.2006Nike sellJyske Bank
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nike Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Nike Inc. Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX startet fester -- Daimler stellt höhere Dividende in Aussicht -- adidas mit Rekordumsatz in Deutschland -- Telekom will T-Online wohl an Axel Springer verkaufen

Zalando kommt in den SDAX. Deutsche-Bank-Spitze: Bedenken an EZB-Plänen. Deutsche Großbanken setzen verstärkt auf Privatkundengeschäft. EZB-Vizepräsident: Durch Ölpreis-Verfall droht Teufelskreis. Siemens wohl ab 2016 wieder auf Wachstumskurs. Google sucht Partner in Autobranche für seinen selbstfahrenden Wagen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?