09.01.2013 20:55
Bewerten
 (0)

Nissan baut Elektroauto Leaf jetzt auch in den USA

    FRANKLIN (dpa-AFX) - In den USA läuft ein weiteres Elektroauto vom Band: Der japanischer Hersteller Nissan Motor kündigte am Mittwoch an, dass in dieser Woche die Produktion des Modells Leaf im Werk Smyrna im Bundesstaat Tennessee anlaufe. Die bislang weltweit verkauften 50.000 Wagen stammen aus japanischer Fertigung, wobei 19.500 Stück auf US-Highways fahren.

 

    Dank staatlicher Förderung arbeiten mehrere Hersteller in den Vereinigten Staaten an Elektroautos. General Motors produziert den Elektrowagen Chevrolet Volt beziehungsweise dessen Schwestermodell Opel Ampera. Zudem sitzen in den USA mit Tesla und Fisker zwei der bekanntesten Elektroauto-Spezialisten.

 

    Nissan wird den Leaf auf der gleichen Produktionslinie herstellen wie seine herkömmlichen Modelle Altima und Maxima. Rein technisch sei das kein Problem, erklärten die Japaner. Auch die Batterien und der Elektromotor stammen aus US-Fertigung. Der große Boom bei den Elektroautos blieb bislang allerdings aus./das/DP/sf

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu General Motors

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu General Motors

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.02.2015General Motors Sector PerformRBC Capital Markets
09.04.2014General Motors UnderweightMorgan Stanley
03.02.2014General Motors kaufenMorgan Stanley
13.12.2013General Motors kaufenDeutsche Bank AG
26.06.2013General Motors kaufenMorgan Stanley
03.02.2014General Motors kaufenMorgan Stanley
13.12.2013General Motors kaufenDeutsche Bank AG
26.06.2013General Motors kaufenMorgan Stanley
14.06.2013General Motors kaufenMorgan Stanley
17.04.2013General Motors kaufenMorgan Stanley
05.02.2015General Motors Sector PerformRBC Capital Markets
27.09.2012General Motors holdStifel, Nicolaus & Co., Inc.
09.07.2012General Motors holdJefferies & Company Inc.
20.02.2012General Motors holdJefferies & Company Inc.
09.05.2011General Motors holdJefferies & Company Inc.
09.04.2014General Motors UnderweightMorgan Stanley
12.12.2011General Motors verkaufenDer Aktionär
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für General Motors nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr General Motors Analysen

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Pleitegeier kreist über Athen - Akute Finanzprobleme -- Deutschland: Produktion legt zu -- SAP will mehr als 2000 Stellen streichen -- Commerzbank im Fokus

Griechischer Zentralbankchef: Keine Gefahr für Geldeinlagen. Daimler verbucht auch im Februar kräftiges Absatzplus. Jungheinrich schließt 2014 mit Rekordergebnissen ab. Symrise muss sich neuen Finanzvorstand suchen. Banken-Stresstest: Fed sieht Finanzriesen für Krisen gewappnet.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?