29.11.2012 17:14
Bewerten
 (0)

Nokia-Betriebsrat kündigt Widerstand gegen Schließung an

    BRUCHSAL (dpa-AFX) - Der Betriebsrat und die Gewerkschaft IG Metall haben massiven Widerstand gegen die geplante Schließung des NSN-Werkes in Bruchsal angekündigt. Es werde Demonstrationen und gegebenenfalls auch Klagen geben, sagte Gewerkschaftssekretär Dirk Becker am Donnerstag in Bruchsal. "Für uns gilt nach wie vor die Vereinbarung zu Standortsicherung."

 

    Der Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) hatte am Mittwoch angekündigt, das Werk mit 650 Arbeitsplätzen so schnell wie möglich schließen zu wollen. Die dort gefertigten Teile für Festnetztelefone würden kaum noch nachgefragt.

 

    Die Standortsicherung aus dem Jahr 2010 sieht vor, dass mindestens 365 Mitarbeiter bis 2014 ihre Jobs behalten müssen. Das Unternehmen habe dies an Restrukturierungsmaßnahmen geknüpft, diese aber dann nicht umgesetzt, sagte Becker. "Das ist nicht Schuld der Belegschaft, sondern der Geschäftsführung." Zudem hätten einige entlassene Mitarbeiter erfolgreich gegen ihre Kündigung geklagt. "Auch da muss sich die Geschäftsführung an die eigene Nase fassen, wenn sie vor Arbeitsgerichten unterliegt."

 

    Die Ankündigung, den Standort in drei bis sechs Monaten abzuwickeln, nannte Becker ironisch "sehr sportlich". Bislang habe die Geschäftsführung noch nicht einmal nach einem Termin mit dem Betriebsrat gefragt. "Wir wollen ergebnisoffene Verhandlungen, um den Standort auch über 2014 hinaus zu sichern."/sew/DP/jha

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.05.2015Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.05.2015Siemens kaufenDZ-Bank AG
15.05.2015Siemens buyJefferies & Company Inc.
13.05.2015Siemens NeutralBNP PARIBAS
12.05.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
20.05.2015Siemens kaufenDZ-Bank AG
15.05.2015Siemens buyJefferies & Company Inc.
08.05.2015Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
08.05.2015Siemens kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.05.2015Siemens buyUBS AG
22.05.2015Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.05.2015Siemens NeutralBNP PARIBAS
08.05.2015Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.05.2015Siemens HaltenIndependent Research GmbH
07.05.2015Siemens HoldS&P Capital IQ
12.05.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
06.05.2015Siemens ReduceKepler Cheuvreux
06.05.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
06.05.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
27.04.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Siemens AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?