10.01.2013 20:21
Bewerten
 (0)

Obama nominiert Stabschef Lew offiziell für Finanzministerium

    WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Barack Obama hat seinen Stabschef Jacob "Jack" Lew offiziell als Finanzminister nominiert. "Ich vertraue seiner Urteilskraft, schätze seine Freundschaft und ich kenne wenig Menschen mit größerer Integrität als den Mann zu meiner Linken", sagte Obama am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) bei der Vorstellung Lews im Weißen Haus in Washington. Lew habe sich in der Vergangenheit auf schwierigen Positionen in der freien Wirtschaft und in der Washingtoner Politik bewiesen. Lew soll auf den seit Januar 2009 amtierenden Timothy Geithner folgen.

 

    Der 57 Jahre alte Lew hat jahrzehntelange Erfahrung im dauernden Haushaltsstreit zwischen Republikanern und Demokraten. Bereits im Februar wird er die Verhandlungen über ein mögliches Anheben der Schuldengrenze führen müssen. Kritiker werfen Lew aber vor, nur wenig Verbindungen zu Wirtschaft und Wall Street mitzubringen./cfa/DP/he

 

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Asiens Börsen tief im Minus -- Commerzbank schafft Milliardengewinn -- Stahl reißt thyssenkrupp wieder in rote Zahlen -- Groupon übertrifft Markterwartungen

Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an. Renault: Neue Modelle bescheren Renault kräftiges Gewinnplus. Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus. Carl Zeiss Meditec wächst dank schwachen Euros operativ. Deutsche Wirtschaft hält Wachstumstempo zum Jahresende.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?