29.07.2013 20:45
Bewerten
 (0)

Ölpreise gestiegen

    NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete zuletzt107,61 US-Dollar. Das waren 45 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI kletterte um 35 Cent auf 105,05 Dollar.

    Die anhaltende Unsicherheit in Ägypten würde sich tendenziell preisstützend auswirken, sagten Händler. Es gebe weiterhin die Sorge, dass es zu Angebotsstörungen kommen könnte. Ägypten ist ein wichtiges Transitland.

    Zuletzt war auf der anderen Seite auch die Sorge vor der weiteren konjunkturellen Entwicklung in China verstärkt in den Fokus der Anleger am Ölmarkt gerückt. In den kommenden Monaten stelle die Volksrepublik das größte Abwärtsrisiko für die Ölpreise dar, sagte ein britischer Rohstoffexperte. China, zweitgrößter Ölkonsument der Welt, versucht derzeit seinen Kreditboom zu zügeln. Laut jüngsten Meldungen will die Führung in Peking die ausufernden Schulden seiner regionalen Regierungen stärker unter die Lupe nehmen.

    Zuletzt fiel der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) etwas zurück. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Montag kostete ein Barrel (159 Liter) am Freitag im Durchschnitt 105,10 US-Dollar. Das waren 18 Cent weniger als am Donnerstag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der zwölf wichtigsten Sorten des Kartells./jsl/he

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen im Minus -- Dialog Semiconductor schwächelt -- Deutsche Telekom legt dank USA zu -- Siemens glänzt mit guten Ergebnissen -- HeidelbergCement, Beiersdorf im Fokus

Auftragsflut und Vorstandsrücktritt belasten ElringKlingers Ergebnis. Deutsche Bank zahlt 50 Millionen Dollar wegen Vorwurf der Zinsmanipulation. Continental steigert Nettogewinn stärker als erwartet. XING legt weiter kräftig zu. Google und Fiat Chrysler kooperieren bei selbstfahrenden Autos.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?