19.10.2012 20:46
Bewerten
 (0)

Ölpreise zum Wochenausklang im Minus - Schwache Börsen belasten

    NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Schwache Börsen haben die Ölpreise am Freitag weiter nach unten gezogen. Auch enttäuschende Daten vom US-Häusermarkt dämpften die Risikofreude der Investoren am Nachmittag. Am Abend kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 110,70 US-Dollar und damit 1,72 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) zur November-Lieferung fiel um 1,91 Dollar auf 90,20 Dollar.

 

    An den US-Aktienmärkten wurden zum Wochenausklang deutliche Kursverluste verzeichnet, Geschäftszahlen amerikanischer Großkonzerne wie Microsoft und General Electric enttäuschten die Anleger. Im trüben Marktumfeld ging die Kauflaune auch an den Ölmärkten weiter zurück. Erschwerend hinzu kamen die jüngsten Daten vom US-Immobilienmarkt: Die Verkäufe bestehender Häuser gingen im September um 1,7 Prozent und damit stärker als erwartet zurück. Zusätzlich belastet wurden die Ölpreise vom starken Dollar. Die US-Devise legte gegenüber anderen Leitwährungen wie dem Euro spürbar zu. Da der weltweite Ölhandel weit überwiegend in Dollar abgewickelt wird, dämpfen Aufwertungen die Nachfrage.

 

    Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist zuletzt ebenfalls weiter gesunken. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Freitag kostete ein Barrel am Donnerstag im Durchschnitt 109,77 Dollar. Das waren 47 Cent weniger als am Mittwoch. Die Opec berechnet ihren Korbpreis täglich auf Basis von zwölf wichtigen Sorten des Kartells./hbr/wiz

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow in Grün -- Trump: Softbank investiert 50 Mrd. Dollar in USA -- EU-Strafe von knapp 500 Millionen Euro gegen drei Großbanken -- Tesla, Apple, VW, Steinhoff im Fokus

Renzi reicht Rücktritt ein. Abbott bläst geplante Übernahme von Alere ab. US-Rohöllagerbestände fallen erneut. Italien tüftelt an Rettungsplan für Krisenbank Monte Paschi. Erdogan - Türkei im Visier von Währungsspekulanten. Fitbit filetiert Smartwatch-Pionier Pebble.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?