Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

21.12.2012 18:03

Senden

Österreichischer Immobilien-Investor Signa übernimmt KaDeWe

Deutsche Bank zu myNews hinzufügen Was ist das?


   Das vom Highstreet-Konsortium gehaltene Berliner Kaufhaus des Westens (KaDeWe) bekommt einen neuen Eigentümer. Ein Konsortium um die österreichische Immobilienholding Signa zahlt für das Gebäude und 16 weitere von Karstadt gemietete Häuser 1,1 Milliarden Euro, wie ein Sprecher der Highstreet Holding auf Anfrage sagte. Damit muss der Milliardär und Karstadt-Chef Nicolas Berggruen seine Mietverhandlungen künftig mit der Signa Holding des Immobilieninvestors René Benko führen.

   Das Wall Street Journal Deutschland hatte bereits am Vorabend von der bevorstehenden Transaktion erfahren. Signa interessiert sich nicht zum ersten Mal für deutsche Warenhäuser. Bereits vor einem Jahr hatte das österreichische Immobilienunternehmen sein Interesse am Karstadt-Konkurrenten Kaufhof signalisiert. Die Muttergesellschaft METRO hatte den Verkauf dann aber abgeblasen.

   Das KaDeWe empfängt laut seiner Webseite auf seinen 60.000 Quadratmetern täglich bis zu 180.000 Kunden aus aller Welt. Wikipedia bezeichnet es als das größte Warenhaus Kontinentaleuropas. Der 1907 eröffnete und zuletzt 2004 umgebaute Einkaufstempel erstreckt sich über sieben Etagen.

   Am Highstreet-Konsortium, dessen einziger Geschäftszweck der Besitz und die Vermietung der Warenhäuser ist, hält der Goldman-Sachs-Fonds Whitehall 51 Prozent. Die Deutsche-Bank-Tochter Rreef, der italienische Finanzkonzern Generali sowie die ebenfalls aus Italien stammende Unternehmensgruppe Borletti und Prelios teilen sich den Rest.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/sha/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   December 21, 2012 11:32 ET (16:32 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 11 32 AM EST 12-21-12

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    5
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.04.14Deutsche Bank NeutralUBS AG
17.04.14Deutsche Bank HaltenBankhaus Lampe KG
17.04.14Deutsche Bank OutperformBNP PARIBAS
15.04.14Deutsche Bank SellGoldman Sachs Group Inc.
11.04.14Deutsche Bank buyKelper Cheuvreux
17.04.14Deutsche Bank OutperformBNP PARIBAS
11.04.14Deutsche Bank buyKelper Cheuvreux
10.04.14Deutsche Bank OutperformCredit Suisse Group
28.03.14Deutsche Bank buyKelper Cheuvreux
26.03.14Deutsche Bank OutperformCredit Suisse Group
22.04.14Deutsche Bank NeutralUBS AG
17.04.14Deutsche Bank HaltenBankhaus Lampe KG
03.04.14Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.03.14Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.03.14Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
15.04.14Deutsche Bank SellGoldman Sachs Group Inc.
20.03.14Deutsche Bank UnderperformMacquarie Research
25.02.14Deutsche Bank verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
20.02.14Deutsche Bank verkaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
19.02.14Deutsche Bank verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Deutsche Bank AG31,33
-1,64%
Deutsche Bank Jahreschart
Goldman Sachs116,66
-0,41%
Goldman Sachs Jahreschart
METRO AG St.28,77
0,27%
METRO Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen