13.11.2012 11:06
Bewerten
 (0)

VW-Absatz klettert weiter - 'Volle Aufmerksamkeit' auf Westeuropa

Oktoberabsatz VW
Volkswagen kann die schwache Nachfrage in Europa weiterhin mit guten Verkäufen in China und Nordamerika ausgleichen.
Der größte europäische Autohersteller konnte im Oktober den Absatz seiner Hauptmarke VW kräftig nach oben schrauben. Mit 501.300 verkauften Autos fiel der vergangene Monat mehr als 16 Prozent besser aus als der Oktober 2011. Vor allem in Süd- und Westeuropa spürt Volkswagen aber die Krise: Diese Märkte benötigten "unsere volle Aufmerksamkeit", sagte VW-Vertriebsvorstand Christian Klingler am Dienstag. Hier lagen die Neuwagenverkäufe zwischen Januar und Oktober 6 Prozent unter den Werten von 2011. Dafür stiegen die Verkäufe im größten Einzelmarkt China im selben Zeitraum um mehr als 18 Prozent, in Nordamerika legten sie um mehr als 25 Prozent zu.

    In Deutschland wurden nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamts im Oktober gut 60.000 Autos neu zugelassen und damit 10 Prozent mehr als vor einem Jahr. Allerdings hatte der Monat zwei Verkaufstage mehr als 2011. Wegen der insgesamt schwachen Nachfrage hatte VW Anfang Oktober die Produktion des Mittelklassemodells Passat bereits kurzzeitig ruhen lassen. Dagegen schoben die Wolfsburger Sonderschichten beim neuen Kompaktwagen Golf 7, der am Samstag seinen Verkaufsstart feierte. Bisher wurden nach VW-Angaben europaweit rund 40.000 Modelle vorbestellt.

WOLFSBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: Steve Mann / Shutterstock.com, iStock/shaunl

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Rückrufaktion unter der Lupe
Die VW-Rückrufaktion ist angelaufen, erste VWs sind in die Werkstätten gerollt. Aber was genau passiert dort mit den Fahrzeugen? Und was, wenn VW-Kunden eigentlich gar nichts reparieren lassen wollen? Ein paar Antworten zum Rückruf im "Diesel-Gate".
00:04 Uhr
05.02.16
New Jersey Sues Volkswagen Over Emissions Cheating (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.02.2016Volkswagen vz SellBaader Wertpapierhandelsbank
03.02.2016Volkswagen vz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
03.02.2016Volkswagen vz HoldWarburg Research
02.02.2016Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
01.02.2016Volkswagen vz HoldDeutsche Bank AG
02.02.2016Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
22.01.2016Volkswagen vz buyUBS AG
20.01.2016Volkswagen vz buyCitigroup Corp.
19.01.2016Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
15.01.2016Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
03.02.2016Volkswagen vz HoldWarburg Research
01.02.2016Volkswagen vz HoldDeutsche Bank AG
26.01.2016Volkswagen vz HoldHSBC
21.01.2016Volkswagen vz Equal-WeightMorgan Stanley
20.01.2016Volkswagen vz HoldBaader Wertpapierhandelsbank
05.02.2016Volkswagen vz SellBaader Wertpapierhandelsbank
03.02.2016Volkswagen vz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
29.01.2016Volkswagen vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.01.2016Volkswagen vz Reduceequinet AG
18.01.2016Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- US-Jobdaten durchwachsen -- VW verschiebt Bilanzvorlage und HV -- Rocket Internet verkleinert sich -- LinkedIn, RWE, Toyota im Fokus

Twitter schließt 125.000 Zugänge. New Jersey verklagt VW im Abgas-Skandal. Disneys Star Wars spielt zweite Milliarde im Eiltempo ein. Rückruf manipulierter VW-Wagen in Belgien ab März. Gläubiger beenden erste Kontrollrunde in Athen. Stahlwerte leiden unter Kapitalerhöhung von ArcelorMittal. Ölpreise können Gewinne nicht halten. EU offen für Libyen-Einsatz. Experten: Apple hielt 2015 zwei Drittel des Marktes bei Computeruhren. Gute Nachfrage kurbelt Geschäft von CANCOM an.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Regulierungsvorgaben für die Vermittlung von Finanzprodukten laufen unvermindert fort. Nutzt dies letztlich dem Anleger?