14.03.2013 12:06
Bewerten
 (0)

Oppenheim-Prozess überraschend ausgesetzt - weiter nach Ostern

    KÖLN (dpa-AFX) - Der Strafprozess gegen die frühere Führung des Bankhauses Sal. Oppenheim wird überraschend ausgesetzt. Die Hauptverhandlung müsse neu begonnen werden, verkündete die Vorsitzende Richterin am Kölner Landgericht, Sabine Grobecker, am zweiten Verhandlungstag am Donnerstag. Zwar sei die 16. große Strafkammer des Landgerichts Köln zuständig, doch sei die Ernennung des Ergänzungsrichters anfechtbar. Er müsse daher ausgetauscht werden. Das Mammutverfahren werde voraussichtlich nach Ostern neu an den Start gehen.

    Gerichtssprecher Dirk Eßer sagte, er rechne insgesamt lediglich mit einer "Verzögerung von ein oder zwei Wochen", bis das Verfahren dann nach der ohnehin vorgesehenen Osterpause wieder aufgenommen werde. In dem Prozess müssen sich das ehemalige Führungsquartett von Sal. Oppenheim und ein damals enger Immobilien-Geschäftspartner wegen Untreue in besonders schwerem Fall und zum Teil wegen Beihilfe dazu verantworten. Es geht um drei Immobiliengeschäfte und einen Schaden von rund 145 Millionen Euro für die Bank./cd/DP/kja

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX: Heute kein Handel wegen Pfingstmontag -- US-Börsen bleiben aufgrund des "Memorial Day" geschlossen

Aufgrund des langen Pfingstwochenendes findet am heutigen Montag in Deutschland kein Börsenhandel statt. Auch zahlreiche Aktienmärkte in Europa und Asien bleiben geschlossen. In den USA wird ebenfalls ein Feiertag begangen: Hier bleiben die Börsen aufgrund des "Memorial Day" geschlossen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?