22.11.2012 08:34
Bewerten
 (0)

Grammer schaut Lieferanten tiefer in Bilanzen

Optimistisch für 2013
Der Autozulieferer Grammer hat seine Lehren aus der schweren Branchenkrise vor vier Jahren gezogen und fühlt seinen eigenen Lieferanten stärker auf den Zahn.
Damit in den erneut rauen Zeiten keine wichtigen Betriebe plötzlich wegbrechen, müssen die Lieferanten auch finanziell ordentlich dastehen. "Das spielt mittlerweile eine ziemlich große Rolle", sagte Grammer-Chef Hartmut Müller der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Innovationskraft und technisches Know-How reichen dem SDax-Konzern als Kriterien heute nicht mehr aus.

    Die Sorge vor Ausfällen ist berechtigt: Während Konzerne auch längere Durststrecke meist ohne größere Schwierigkeiten überstehen, geht es für kleine Unternehmen ohne große Rücklagen schnell um die Existenz. Zuletzt hatte Branchenriese Continental eingeräumt, bereits einige seiner kleinen Zulieferer zu stützen. Man fürchte sonst um die Innovationskraft der mittelständischen Unternehmen. Und die Niedersachsen dürften nicht die einzigen sein. "Ich glaube, dass dieser Fall keine Ausnahme darstellt", sagte Müller. "Auch Grammer hat in der Krise 2008/09 Problemlieferanten gehabt. Und hier haben wir im Einzelfall natürlich auch Gespräche führen müssen."

    FRANKFURT/AMBERG (dpa-AFX)

Bildquellen: Vitaly Korovin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Grammer AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Grammer AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.02.2016Grammer buyWarburg Research
11.02.2016Grammer kaufenBankhaus Lampe KG
29.01.2016Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
28.01.2016Grammer kaufenBankhaus Lampe KG
28.01.2016Grammer buyWarburg Research
11.02.2016Grammer buyWarburg Research
11.02.2016Grammer kaufenBankhaus Lampe KG
28.01.2016Grammer kaufenBankhaus Lampe KG
28.01.2016Grammer buyWarburg Research
04.01.2016Grammer buyWarburg Research
29.01.2016Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
30.11.2015Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
31.07.2015Grammer HaltenDZ-Bank AG
23.07.2015Grammer HaltenDZ-Bank AG
17.06.2015Grammer HoldWarburg Research
20.10.2015Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
03.08.2015Grammer SellOddo Seydler Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Grammer AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?