22.11.2012 08:34
Bewerten
 (0)

Grammer schaut Lieferanten tiefer in Bilanzen

Optimistisch für 2013
Der Autozulieferer Grammer hat seine Lehren aus der schweren Branchenkrise vor vier Jahren gezogen und fühlt seinen eigenen Lieferanten stärker auf den Zahn.
Damit in den erneut rauen Zeiten keine wichtigen Betriebe plötzlich wegbrechen, müssen die Lieferanten auch finanziell ordentlich dastehen. "Das spielt mittlerweile eine ziemlich große Rolle", sagte Grammer-Chef Hartmut Müller der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Innovationskraft und technisches Know-How reichen dem SDax-Konzern als Kriterien heute nicht mehr aus.

    Die Sorge vor Ausfällen ist berechtigt: Während Konzerne auch längere Durststrecke meist ohne größere Schwierigkeiten überstehen, geht es für kleine Unternehmen ohne große Rücklagen schnell um die Existenz. Zuletzt hatte Branchenriese Continental eingeräumt, bereits einige seiner kleinen Zulieferer zu stützen. Man fürchte sonst um die Innovationskraft der mittelständischen Unternehmen. Und die Niedersachsen dürften nicht die einzigen sein. "Ich glaube, dass dieser Fall keine Ausnahme darstellt", sagte Müller. "Auch Grammer hat in der Krise 2008/09 Problemlieferanten gehabt. Und hier haben wir im Einzelfall natürlich auch Gespräche führen müssen."

    FRANKFURT/AMBERG (dpa-AFX)

Bildquellen: Vitaly Korovin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Grammer AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Grammer AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.06.2016Grammer kaufenBankhaus Lampe KG
02.06.2016Grammer buyWarburg Research
24.05.2016Grammer kaufenBankhaus Lampe KG
10.05.2016Grammer kaufenDZ-Bank AG
10.05.2016Grammer buyWarburg Research
02.06.2016Grammer kaufenBankhaus Lampe KG
02.06.2016Grammer buyWarburg Research
24.05.2016Grammer kaufenBankhaus Lampe KG
10.05.2016Grammer kaufenDZ-Bank AG
10.05.2016Grammer buyWarburg Research
09.05.2016Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
21.04.2016Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
30.03.2016Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
17.02.2016Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
29.01.2016Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
01.04.2016Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
19.02.2016Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
20.10.2015Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
03.08.2015Grammer SellOddo Seydler Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Grammer AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

Nach Brexit-Entscheid: DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- US-Börsen massiv im Minus -- Briten stimmen für EU-Ausstieg -- Staatsanwaltschaft durchsucht Zentrale von thyssenkrupp

Erneut Warnstreiks bei Amazon in Leipzig. Lufthansa Cargo verlangt von Mitarbeitern Gehaltsverzicht. Deutsche Post verliert Finanzvorstand Rosen. Aktiencrash hat offenbar fünf Billionen Dollar vernichtet. Brexit Step-by-step: So geht's für die Briten jetzt weiter.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?