17.02.2017 16:47
Bewerten
(0)

Otte: Wahrheit ist die beste Waffe im Kampf gegen Fake News

Berlin (ots) - Erfundene Vorwürfe gegen Bundeswehr empörend

Gegen in Litauen stationierte Bundeswehr-Soldaten waren Vergewaltigungsvorwürfe laut geworden, die sich im Laufe von Ermittlungen als bewusst lancierte Falschnachrichten erwiesen haben. Dazu erklärt der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Henning Otte:

"Die erfundenen Vorwürfe gegen Soldaten der Bundeswehr sind empörend. Positiv hervorzuheben ist allerdings, dass es gelungen ist, diese perfide Propagandageschichte schnell zu enttarnen. Durch gute Zusammenarbeit und enge Verzahnung zwischen der Bundeswehr und den litauischen Behörden konnte die Wahrheit schnell ermittelt und kommuniziert werden. Auch die Verteidigungspolitiker in Deutschland wurden zeitnah informiert. Das unterstreicht: Unsere besten Waffen im Kampf gegen Fake News und Propaganda sind Offenheit und Transparenz.

Desinformation ist seit jeher eine Begleiterscheinung von Konflikten. Sie ist ein wesentliches Merkmal der sogenannten hybriden Kriegsführung, wie auch der aktuelle Fall zeigt. Die Urheber solcher Lügengeschichten sind oft nur schwer zu ermitteln. Das gilt insbesondere für die digitalen Netze, in denen Spuren schwerer nachzuverfolgen sind.

In Litauen engagiert sich die Bundeswehr als Führungsnation des multinationalen Gefechtsverbandes der NATO. Weitere NATO-Verbände sind in Lettland, Estland und in Polen stationiert, um die östlichen Partner gegen Bedrohungen von Seiten Russlands zu schützen. Es ist damit zu rechnen, dass Deutschland daher auch in Zukunft zur Zielscheibe von Propagandaangriffen wird. Umso wichtiger ist, dass wir auch in der Kommunikation weiterhin auf die demokratischen Tugenden von Offenheit und Wahrheit setzen."

OTS: CDU/CSU - Bundestagsfraktion newsroom: http://www.presseportal.de/nr/7846 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_7846.rss2

Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: pressestelle@cducsu.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX legt zu -- ifo-Index auf Allzeithoch -- Alphabet-Aktie bricht ein: Gute Zahlen können Kartellstrafe nicht kompensieren -- Covestro, STADA im Fokus

Michael Kors kauft Luxusschuhmarke Jimmy Choo. Auto-Kartell: Daimler kann bei EU-Kommission auf Straffreiheit hoffen. Japanische Notenbank verteidigt Inflationsziel. Paukenschlag: Mercedes steigt 2018 aus DTM aus. Aixtron-Umbau schreitet voran - Umsatzprognose erhöht.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
Porsche Holding SE VzPAH003
Nordex AGA0D655
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
Allianz840400
BYD Co. Ltd.A0M4W9
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Amazon906866