12.04.2012 10:48
Bewerten
(0)

Lenovo kann Dell erneut überrunden - HP bleibt Marktführer

PC-Markt erholt sich leicht: Lenovo kann Dell erneut überrunden - HP bleibt Marktführer | Nachricht | finanzen.net
PC-Markt erholt sich leicht
Auf dem PC-Markt gab es im ersten Quartal Zeichen der Besserung. Obwohl der größte chinesische Computerhersteller Lenovo beim Marktanteil seinen Vorsprung gegenüber Dell vergrößert hat, bleibt Konkurrent HP der unangefochtene Branchenführer.
Die US-Marktforschungsinstitute Gartner und IDC haben aktuelle Zahlen zum PC-Markt vorgelegt – und die sind bei Weitem nicht so desolat ausgefallen, wie befürchtet. Laut Gartner wurden von Januar bis Ende März 89 Millionen PCs verkauft. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs von 1,9 Prozent. Ursprünglich hatten die Experten von Gartner lediglich ein Plus von 1,2 Prozent erwartet. Nach Angaben von IDC ist der Absatz um 2,3 Prozent gestiegen, verglichen mit einem prognostizierten Rückgang von 0,9 Prozent.

Positiv wirkte sich die größer als erwartete Nachfrage von Geschäftskunden aus. Doch das PC-Geschäft befindet sich derzeit im Umbruch: Da die Privatkunden immer seltener klassische Computer nutzen, um ins Internet zu gehen, oder Programme auszuführen, fällt es den Branchenkennern zunehmend schwer, zutreffende Prognosen zu erstellen.

Laut Gartner verbuchte Lenovo mit einem Absatzplus von 28,1 Prozent unter den PC-Herstellern im Jahresvergleich den größten Marktanteil-Zuwachs von 2,7 Prozentpunkte auf 13,1 Prozent. Allerdings konnte auch Erzrivale Hewlett-Packard seinen Marktanteil um 0,3 Prozentpunkte auf 17,2 Prozent ausweiten und den ersten Platz somit souverän verteidigen. Hinter Lenovo kamen Dell und Acer, deren Marktanteile auf 11 Prozent, beziehungsweise 10,9 Prozent geschrumpft sind.

Absatz in China schwächelt

Allerdings gibt es für Lenovo auch eine Hiobsbotschaft: Obwohl der PC-Absatz in Asien unterm Strich um 2 Prozent zulegte, war die Nachfrage in China und Indien vergleichsweise schwach. Lenovo hatte sich zuletzt verstärkt auf China und die Schwellenländer fokussiert. Es bleibt abzuwarten, ob diese Strategie unter solchen Voraussetzungen aufgehen wird. Der Absatz in den USA ist derweil um 3,5 Prozent zurückgegangen. Lateinamerika verzeichnete ein Minus von 3,2 Prozent. Ein Absatzwachstum von 11,5 Prozent gab es hingegen in Japan. Auch in der Region Europa, Afrika und Naher Osten legte der Markt 6,7 Prozent zu.

EMFIS.COM

Bildquellen: HP

Nachrichten zu Dell Technologies Inc (V)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Dell Technologies Inc (V)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.07.2016EMC NeutralMizuho
01.06.2016EMC NeutralUBS AG
21.04.2016EMC HoldDeutsche Bank AG
20.04.2016EMC HoldMaxim Group
28.01.2016EMC BuyMaxim Group
28.01.2016EMC BuyMaxim Group
22.10.2015EMC HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
09.09.2015EMC BuyGabelli & Co
23.04.2015EMC BuyNeedham & Company, LLC
29.01.2015EMC OutperformFBR Capital
12.07.2016EMC NeutralMizuho
01.06.2016EMC NeutralUBS AG
21.04.2016EMC HoldDeutsche Bank AG
20.04.2016EMC HoldMaxim Group
22.10.2015EMC HoldMaxim Group
19.11.2012Dell sellCitigroup Corp.
19.11.2012Dell underperformCredit Suisse Group
10.10.2012Dell sellCitigroup Corp.
23.08.2012Dell underperformCredit Suisse Group
19.08.2011Dell underperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Dell Technologies Inc (V) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt stärker -- Dow Jones im Plus -- Air Berlin sucht Sanierungsplan in der Insolvenz -- Lufthansa-Aktionäre setzen wegen Air Berlin auf Konsolidierung -- EVOTEC, Ryanair, Amazon im Fokus

Trump lobt Nordkoreas Staatschef Kim. Neuer Druck auf K+S-Aktie durch Verkaufsempfehlungen. Chefwechsel bei US-Krankenversicherer UnitedHealth. Deutsche Euroshop profitiert weiter von niedrigen Zinsen und Zukäufen. SdK sieht Anleihegläubiger von Air Berlin im Nachteil. STADA-Aktie vor Ende des Übernahmeangebotes leicht unter Druck.

Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
KW 32: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 32: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Konjunktur/Wirtschaft
19:31 Uhr
Digitales Finanzmanagement
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Air Berlin plcAB1000
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Bitcoin Group SEA1TNV9
E.ON SEENAG99
Allianz840400
K+S AGKSAG88
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610