04.12.2012 09:22
Bewerten
 (0)

PNE WIND: Aktienrückkaufprogramm beschlossen

Cuxhaven (www.aktiencheck.de) - Der Windpark-Projektierer PNE WIND AG gab am Dienstag bekannt, dass sein Vorstand beschlossen hat, in der Zeit vom 4. Dezember 2012 bis voraussichtlich zum 30. Juni 2013 eigene Aktien in einem Umfang von bis zu 4.126.700 Stück entsprechend einem Anteil von ca. 9 Prozent am derzeitigen Grundkapital der Gesellschaft über die Börse zurückzukaufen.

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, macht der Vorstand damit von dem Ermächtigungsbeschluss der Hauptversammlung vom 14. Mai 2009 Gebrauch, der den Vorstand bis zum 13. Mai 2014 zum Erwerb eigener Aktien im Umfang von bis zu 4.126.700 Stück ermächtigt hat. Die zurück erworbenen Aktien können zu allen im Ermächtigungsbeschluss der Hauptversammlung vorgesehenen Zwecken verwendet werden. Dazu gehört insbesondere auch die Einziehung der Aktien, die Veräußerung der Aktien gegen Barzahlung in der Nähe des Börsenpreises (z.B. im Wege der Umplatzierung an ausgewählte Investoren) sowie die Verwendung der Aktien als Akquisitionswährung im Rahmen des Erwerbs von Unternehmen oder von Beteiligungen an Unternehmen.

Der Aktienrückkauf wird unter Führung einer Bank durchgeführt, welche ihre Entscheidung über den Zeitpunkt der einzelnen Rückkäufe unabhängig und unbeeinflusst von der PNE WIND AG trifft. Der Erwerbspreis der Aktien (ohne Erwerbsnebenkosten) darf den durchschnittlichen Xetra-Schlusskurs an der Frankfurter Wertpapierböse an den jeweils dem Erwerb vorangegangenen fünf Börsentagen um nicht mehr als 10 Prozent über- oder unterschreiten. Bei Zugrundelegung des Schlusskurses der PNE WIND-Aktie im Xetra-Handel am 30. November 2012 entspräche das maximale Rückkaufvolumen einem Betrag von etwas mehr als 8,4 Mio. Euro. Dieses Volumen unterliegt jedoch möglichen Änderungen durch die weitere Kursentwicklung.

Die Aktie von PNE WIND schloss gestern bei 2,07 Euro (+1,37 Prozent). (04.12.2012/ac/n/nw)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu PNE WIND AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PNE WIND AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.01.2015PNE WIND KaufenSMC Research
05.07.2013PNE WIND kaufenWarburg Research
13.03.2013PNE WIND kaufenWarburg Research
04.02.2013PNE WIND kaufenFirst Berlin Equity Research GmbH
21.12.2012PNE WIND kaufenFirst Berlin Equity Research GmbH
15.01.2015PNE WIND KaufenSMC Research
05.07.2013PNE WIND kaufenWarburg Research
13.03.2013PNE WIND kaufenWarburg Research
04.02.2013PNE WIND kaufenFirst Berlin Equity Research GmbH
21.12.2012PNE WIND kaufenFirst Berlin Equity Research GmbH
15.08.2012PNE WIND holdClose Brothers Seydler Research AG
09.05.2012PNE WIND holdClose Brothers Seydler Research AG
27.03.2012PNE WIND holdClose Brothers Seydler Research AG
12.01.2010PNE WIND unangetastet im Depot lassenHot Stocks Europe
19.05.2009Plambeck kein Stück aus der Hand gebenHot Stocks Europe
08.06.2005Plambeck zu hohes RisikoBetaFaktor.info
01.06.2005Plambeck Neue Energien DowngradeFirst Berlin
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PNE WIND AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr PNE WIND AG Analysen

Heute im Fokus

DAX knackt 11.600-Punkte-Marke und schließt im Plus -- US-Arbeitsmarkt übertrifft Erwartungen -- US-Börsen deutlich im Minus -- Pleitegeier kreist über Athen -- SAP, Commerzbank im Fokus

Deutsche Bank erwägt Holding-Struktur. Bank of America-Aktie steigt rund 5 Prozent. VW streicht wohl für sein Sparprogramm Polo-Zweitürer. Hopp will Impfstoffhersteller Curevac nach Gates-Einstieg an Börse bringen. Athen zahlt offenbar fristgemäß Schuldenrate an IWF. Griechischer Zentralbankchef: Keine Gefahr für Geldeinlagen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Raten Sie mal wer auf Platz 1 ist

Das sind die wertvollsten Sportvereine 2014

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?