27.02.2013 14:52
Bewerten
(0)

POLITIK: Neuer Präsident Zyperns ernennt Regierung

    NIKOSIA (dpa-AFX) - Nur drei Tage nach der Stichwahl hat der neue zyprische Präsident Nikos Anastasiades am Mittwoch die Zusammensetzung seiner Regierung bekanntgegeben. Sie hat elf Mitglieder. Die beiden wichtigsten Ressorts, das Finanz- und das Außenministerium, werden mit pro-europäischen Politikern besetzt. "Wir haben ein klares Programm, das alle nun in die Tat umsetzen müssen", sagte Anastasiades im zyprischen Fernsehen. Er zeigte sich zuversichtlich, dass die anderen Partner im Euroland Solidarität mit der pleitebedrohten Inselrepublik zeigen werden. Seine Regierung werde Beweise vorlegen, damit die Anschuldigungen bald vom Tisch seien, in zyprischen Banken werde Schwarzgeld gewaschen, hieß es.

    Oberster Kassenhüter wird der erfahrene Ökonom Michalis Sarris. Neuer Außenminister wird Ioannis Kasoulides, der bereits von 1997 bis 2003 zyprischer Chefdiplomat war. Er hatte damals an den Verhandlungen zum EU-Beitritt seines Landes teilgenommen. Seit 2004 ist er Abgeordneter des Europaparlamentes. 2008 war er Kandidat der Konservativen für das Präsidentenamt.

    Sarris gilt als Architekt des Beitrittes von Zypern in EU (2004) und Euroland (2008). Der 65 Jahre alte Ökonom war Mitglied des Vorstandes der Notenbank Zyperns und zwischen 2005 und 2008 Finanzminister. Er nahm in den vergangenen Monaten an den Verhandlungen Zyperns mit Experten des Internationalen Währungsfonds (IWF), der EU und der Europäischen Zentralbank (EZB) über die nötigen Maßnahmen zur Konsolidierung der zyprischen Finanzen teil. Sarris hatte bis 2004 für die Weltbank gearbeitet. Der neue Ministerrat soll am 1. März antreten.

    Wegen der dramatischen Finanzlage bildete der neue Staatspräsident einen Nationalen Wirtschaftsrat. An dessen Spitze steht der zyprisch-britische Nobelpreisträger Christofer Pissarides. Er hatte 2010 zusammen mit zwei weiteren Ökonomen den Wirtschaftsnobelpreis erhalten. Pissarides und andere zyprische Ökonomen sollen Anatsasiades beraten, wie das Land aus der tiefen Krise herauskommen soll. Zypern hat nach neuesten Regierungsangaben Geld bis Ende Mai.

    Anastasiades hatte die Wahlen am Sonntag in der zweiten Runde mit 57,5 Prozent gewonnen und anschließend erklärt, er wolle die Insel wieder auf europäischen Kurs bringen. Er löst den bisherigen kommunistischen Staatschef Dimitris Christofias ab, der wegen des Scheiterns seiner Finanzpolitik nicht mehr angetreten war./tt/DP/edh

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow Jones endet im Minus -- EZB entscheidet im Herbst über Geldpolitik -- EVOTEC-Aktie steigt kräftig -- Wirecard, Alibaba, Cisco im Fokus

Air Berlin spricht mit drei Interessenten. Erleichterung über Auftragslage treibt Grammer-Aktie an. Neue SolarWorld will Produktion schnell erhöhen. Wyser-Pratte knöpft sich Raumfahrtunternehmen OHB vor. Bill Gates tätigt größte Spende seit der Jahrtausenwende. Online-Offensive kostet Walmart Geld. Knorr-Bremse mit Etappensieg bei Haldex-Übernahme.

Top-Rankings

Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
KW 32: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Air Berlin plcAB1000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
AlibabaA117ME
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Bitcoin Group SEA1TNV9
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Nordex AGA0D655