09.07.2012 15:52
Bewerten
 (0)

PepsiCo steigt in amerikanischen Milchmarkt ein

Pepsi & Müller
Der zweitgrößte Softdrink-Konzern PepsiCo der Welt will gemeinsam mit der deutschen Unternehmensgruppe Theo Müller den amerikanischen Milchmarkt mit Premium-Joghurt nach europäischer Art erobern.
Wie aus einer am Montag veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, wird "Müller Quaker Dairy", das Joint Venture beider Unternehmen, ab Mitte Juli den wachsenden amerikanischen Milchmarkt mit innovativen, den US-amerikanischen Verbrauchern bisher unbekannten Premium-Joghurts bedienen. Unter anderem sollen in Kürze Müller Corner (der "Joghurt mit der Ecke"), Müller Greek Corner und Müller FrütUp ("Froop") in Kürze unter der Marke Müller Quaker Dairy in den amerikanischen Kühlregalen stehen.

"Der Erfolg unserer Milchprodukte in anderen Teilen der Welt hat uns gezeigt, dass diese Sparte gute Wachstumsaussichten hat", erklärte Dr. Mehmood Khan, bei PepsiCo für die weltweite Forschung und Entwicklung verantwortlich. "Müller stellt einige der originellsten und köstlichsten Milchprodukte Europas her. Zur Deckung der ständigen Nachfrage amerikanischer Verbraucher nach Premium-Joghurt hätte PepsiCo keinen besseren Partner finden können. Rechnet man den Bekanntheitsgrad und das Vertrauen hinzu, das Quaker genießt, können wir dem amerikanischen Verbraucher eine Vielzahl von Produkten anbieten, die hervorragend schmecken und anders sind als alles andere, was derzeit auf dem Markt erhältlich ist."

PepsiCo hat bereits eine starke Position im weltweiten Geschäft mit Milchprodukten. Im Jahr 2011 übernahm das Unternehmen mit Wimm-Bill-Dann Russlands größtes Molkereiunternehmen. Seit 2009 ist PepsiCo Partner in einem erfolgreichen Joint Venture mit Almarai, dem größten Molkereiunternehmen Saudi-Arabiens.

Die Aktie von PepsiCo notiert derzeit mit einem Minus von 0,16 Prozent bei 70,02 US-Dollar. (09.07.2012/ac/n/a)

Purchase (www.aktiencheck.de)

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu PepsiCo Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.11.2012PepsiCo outperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
19.10.2012PepsiCo overweightJP Morgan Chase & Co.
18.10.2012PepsiCo neutralUBS AG
18.10.2012PepsiCo neutralSarasin Research
27.09.2012PepsiCo neutralUBS AG
21.11.2012PepsiCo outperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
19.10.2012PepsiCo overweightJP Morgan Chase & Co.
08.02.2012PepsiCo buyDeutsche Bank Securities
22.12.2011PepsiCo buyBanc of America Securities-Merrill Lynch
17.11.2011PepsiCo buyUBS AG
18.10.2012PepsiCo neutralUBS AG
18.10.2012PepsiCo neutralSarasin Research
27.09.2012PepsiCo neutralUBS AG
26.07.2012PepsiCo neutralCitigroup Corp.
11.07.2012PepsiCo neutralSarasin Research
09.07.2009PepsiAmericas underweightBarclays Capital
20.09.2005Update PepsiAmericas Inc.: UnderweightLehman Brothers
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PepsiCo Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen