06.02.2013 17:30
Bewerten
 (0)

Personalrat erwartet weiteren Jobabbau bei BayernLB

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Personalrat der BayernLB erwartet einen weiteren Stellenabbau. "Ich persönlich rechne damit, dass noch etwa 200 Stellen wegfallen werden", sagte der Chef des Gesamtpersonalrats, Ralf Haase, dem "Münchner Merkur" (Donnerstag). Zugleich appellierte er an die Landesbank, den Abbau möglichst über den Verzicht auf Wiederbesetzungen von freiwerdenden Stellen zu stemmen. "Das wird sicherlich nicht in allen Bereichen möglich sein, aber der größte Teil ist machbar", sagte Haase. Branchenkreisen zufolge schließt die Bank einen Jobabbau in den kommenden Jahren nicht aus, will aber zunächst Kosten und Abläufe auf Einsparmöglichkeiten untersuchen./sbr/DP/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow mit Verlusten -- Euro verharrt auf 11-Jahres-Tief -- Athen lockt säumige Schuldner -- RBS streicht 14.000 Stellen -- Henkel, Axel Springer, Standard Chartered im Fokus

Airbus bekommt A350-Darlehen und Hubschrauber-Aufträge. Streiks bereiten Deutscher Bank neue Kopfschmerzen. E.ON macht 2014 angeblich rund 3 Milliarden Euro Verlust. Buffetts Berkshire Hathaway plant offenbar erste Euro-Anleihe. US-Notenbanker Evans möchte Zinswende erst im Jahr 2016.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?