06.02.2013 17:30
Bewerten
 (0)

Personalrat erwartet weiteren Jobabbau bei BayernLB

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Personalrat der BayernLB erwartet einen weiteren Stellenabbau. "Ich persönlich rechne damit, dass noch etwa 200 Stellen wegfallen werden", sagte der Chef des Gesamtpersonalrats, Ralf Haase, dem "Münchner Merkur" (Donnerstag). Zugleich appellierte er an die Landesbank, den Abbau möglichst über den Verzicht auf Wiederbesetzungen von freiwerdenden Stellen zu stemmen. "Das wird sicherlich nicht in allen Bereichen möglich sein, aber der größte Teil ist machbar", sagte Haase. Branchenkreisen zufolge schließt die Bank einen Jobabbau in den kommenden Jahren nicht aus, will aber zunächst Kosten und Abläufe auf Einsparmöglichkeiten untersuchen./sbr/DP/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wer ist Martin Winterkorn? - Ein Qualitätsfanatiker will bei VW ganz nach oben --US-Börsen in der Gewinnzone -- Tesla, Biotest, Apple, METRO im Fokus

Venezuela will Goldreserven verpfänden. Karstadt-Tarifverhandlungen unterbrochen. IPO: Börsengang von Sixts Leasing-Tochter für 7. Mai geplant. ThyssenKrupp expandiert in Nordamerika. 45-Milliarden-Fusion gescheitert: Comcast bläst TWC-Übernahme ab. Draghi: Die Zeit für Griechenland-Rettung wird knapp.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?