21.01.2013 07:58
Bewerten
 (0)

Petronas und BASF geben Pläne für Joint Venture auf

Keine Zusammenarbeit
Der weltgrößte Chemiekonzern BASF und die malaysische Petronas haben ihre Vereinbarungen über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens über Bord geworfen.
In gegenseitigem Einvernehmen sei die Vereinbarung für ein Joint Venture innerhalb des Petronas-Projekts Refinery & Petrochemical Integrated Development (RAPID) in Pengerang im Südosten Malaysias aufgelöst worden, teilten beide Unternehmen mit. Als Grund wurde genannt, dass man sich nicht habe auf die Bedingungen für die Umsetzung des Joint Ventures habe einigen können.

   Die Vereinbarung war ursprünglich im März vergangenen Jahres unterzeichnet und sah vor, gemeinsam Produktionsanlagen für verschiedene Spezialchemikalien im Rahmen von RAPID zu bauen und zu betreiben. BASF sollte 60 Prozent an dem Joint Venture halten und Petronas die restlichen 40 Prozent übernehmen. Davon unabhängig soll die Partnerschaft im Gemeinschaftsunternehmen BASF Petronas Chemicals im Gebeng Industriegebiet in Kuantan/Pahang weitergeführt werden.

Dow Jones Newswires,  Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 28 AM EST 01-21-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.03.2015BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.03.2015BASF overweightHSBC
11.03.2015BASF HoldWarburg Research
09.03.2015BASF ReduceKepler Cheuvreux
09.03.2015BASF HoldJefferies & Company Inc.
20.03.2015BASF overweightHSBC
05.03.2015BASF OutperformBNP PARIBAS
04.03.2015BASF overweightHSBC
03.03.2015BASF buyCitigroup Corp.
03.03.2015BASF buyCitigroup Corp.
11.03.2015BASF HoldWarburg Research
09.03.2015BASF HoldJefferies & Company Inc.
05.03.2015BASF HaltenDZ-Bank AG
04.03.2015BASF HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
03.03.2015BASF HoldCommerzbank AG
20.03.2015BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.03.2015BASF ReduceKepler Cheuvreux
06.03.2015BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
02.03.2015BASF UnderperformCredit Suisse Group
27.02.2015BASF ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr BASF Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen leicht im Plus -- Apple, Air Berlin im Fokus

Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme. Eurokurs steigt über 1,09 US-Dollar. S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.