Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

21.01.2013 07:58

Senden
KEINE ZUSAMMENARBEIT

Petronas und BASF geben Pläne für Joint Venture auf

BASF zu myNews hinzufügen Was ist das?


Der weltgrößte Chemiekonzern BASF und die malaysische Petronas haben ihre Vereinbarungen über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens über Bord geworfen.

In gegenseitigem Einvernehmen sei die Vereinbarung für ein Joint Venture innerhalb des Petronas-Projekts Refinery & Petrochemical Integrated Development (RAPID) in Pengerang im Südosten Malaysias aufgelöst worden, teilten beide Unternehmen mit. Als Grund wurde genannt, dass man sich nicht habe auf die Bedingungen für die Umsetzung des Joint Ventures habe einigen können.

   Die Vereinbarung war ursprünglich im März vergangenen Jahres unterzeichnet und sah vor, gemeinsam Produktionsanlagen für verschiedene Spezialchemikalien im Rahmen von RAPID zu bauen und zu betreiben. BASF sollte 60 Prozent an dem Joint Venture halten und Petronas die restlichen 40 Prozent übernehmen. Davon unabhängig soll die Partnerschaft im Gemeinschaftsunternehmen BASF Petronas Chemicals im Gebeng Industriegebiet in Kuantan/Pahang weitergeführt werden.

Dow Jones Newswires,  Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 28 AM EST 01-21-13

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.04.14BASF buyUBS AG
22.04.14BASF OutperformBernstein Research
17.04.14BASF kaufenBankhaus Lampe KG
17.04.14BASF NeutralNomura
16.04.14BASF kaufenDZ-Bank AG
22.04.14BASF buyUBS AG
22.04.14BASF OutperformBernstein Research
17.04.14BASF kaufenBankhaus Lampe KG
16.04.14BASF kaufenDZ-Bank AG
14.04.14BASF overweightBarclays Capital
17.04.14BASF NeutralNomura
10.04.14BASF NeutralCredit Suisse Group
24.03.14BASF HoldJefferies & Company Inc.
07.03.14BASF HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
06.03.14BASF NeutralCitigroup Corp.
11.04.14BASF UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
02.04.14BASF SellGoldman Sachs Group Inc.
28.03.14BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.03.14BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.02.14BASF verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen