14.09.2012 20:03
Bewerten
 (0)

Peugeot wird Tochter Gefco vermutlich an russische Eisenbahn verkaufen

    PARIS (dpa-AFX) -  Die staatliche russische Eisenbahngesellschaft hat nach Aussage der Gewerkschaften gute Aussichten, das Bieter-Rennen um die Peugeot-Tochter Gefco für sich zu entscheiden. Die Russen hätten das höchste Angebot vorgelegt und seien damit derzeit in der besten Position sich die Mehrheit an Gefco zu sichern, sagte Arbeitnehmervertreter Christian Lafaye am Freitag der Nachrichtenagentur Bloomberg. Das Staatsunternehmen bot Kreisen zufolge eine Milliarden Euro. Weder Peugeot noch die Eisenbahngesellschaft wollten die Summe kommentieren.

 

    Peugeot hatte im Februar den Verkauf von Unternehmensteilen angekündigt, darunter auch den von Gefco. Allerdings hatte Peugeot von Anfang an nur einen Teilverkauf der Logistiktochter im Sinn. Laut Lafaye wird Peugeot einen Minderheitsanteil behalten. Der französische Autokonzern steckt derzeit in der Klemme und kämpft mit Überkapazitäten und hohen Schulden./she/sf

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.08.2014Peugeot NeutralUBS AG
06.08.2014Peugeot NeutralCitigroup Corp.
04.08.2014Peugeot overweightJP Morgan Chase & Co.
04.08.2014Peugeot HoldDeutsche Bank AG
31.07.2014Peugeot NeutralUBS AG
04.08.2014Peugeot overweightJP Morgan Chase & Co.
31.07.2014Peugeot buyCommerzbank AG
15.07.2014Peugeot overweightJP Morgan Chase & Co.
15.07.2014Peugeot OutperformBNP PARIBAS
02.07.2014Peugeot overweightHSBC
07.08.2014Peugeot NeutralUBS AG
06.08.2014Peugeot NeutralCitigroup Corp.
04.08.2014Peugeot HoldDeutsche Bank AG
31.07.2014Peugeot NeutralUBS AG
31.07.2014Peugeot HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
25.06.2014Peugeot SellCitigroup Corp.
28.02.2014Peugeot verkaufenBarclays Capital
28.11.2013Peugeot verkaufenBarclays Capital
27.11.2013Peugeot verkaufenCitigroup Corp.
08.11.2013Peugeot verkaufenNomura
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt etwas schwächer -- Alibaba vor Börsengang mit Gewinnsprung -- Commerzbank wird Schiffskredite los -- Lufthansa will wieder verhandeln -- Apple, Google, Snapchat im Fokus

Krisenbank Hypo Alpe Adria mit hohem Halbjahresverlust. Air France-KLM streicht Flüge nach Freetown wegen Ebola. Tiffany's verkauft mehr Schmuck als erwartet. Smith & Wesson-Aktie gibt nach. Shell steht wohl vor Verkauf nigerianischer Ölfelder für 5 Milliarden Dollar.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen