14.07.2010 09:36
Bewerten
(4)

Stresstests ohne Stress

"Alibi-Veranstaltung", "Weichspüler-Test", "Farce"… Die Kritik an den europäischen Banken-Stresstests nimmt zu.
Schon kurz nach dem Abschluss der Prüfungsphase und weit vor der offiziellen Veröffentlichung der Ergebnisse am 23. Juli wird gemunkelt, dass die meisten der 91 geprüften Banken den Test bestehen werden.

Doch wurden die Kriterien offenbar so lasch festgelegt, dass sie nun wirklich fast jede Bank erfüllen kann. Angeblich sollen im strengsten Prüfszenario bei griechischen Bonds lediglich Wertverluste von 20% angesetzt werden, bei portugiesischen 11%. Das entspricht eher aktuellen Marktpreisen als einem echten „Stress-Szenario“. Zudem gelten die Prüfkriterien offenbar nur für die Anleihebestände im Handelsbuch. Von einem Extrem-Szenario, das mit diesen Tests ja eigentlich durchgespielt werden sollte, kann daher überhaupt keine Rede sein.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit dürfte deshalb auch das ursprüngliche Ziel der Politik verfehlt werden, mit den Stresstests wieder mehr Vertrauen an den Finanzmärkten herzustellen. Da die Prüfungen wohl nur wenige Anhaltspunkte liefern, ob eine Bank für eine ernstzunehmende Krise gerüstet ist oder nicht, helfen sie Investoren nicht, zwischen guten und schlechten Banken zu unterscheiden. Das mag durchaus im Sinne einiger Institute sein – die Transparenz an den Kapitalmärkten erhöht ein derartiger Pseudo-Test natürlich nicht.

Trotzdem sollten Anleger den Newsflow rund um die Stresstests aber auch nicht völlig ignorieren. Dies legen zumindest die Kursentwicklungen der betroffenen deutschen Institute nahe. Seit durchsickert, dass die Prüfkriterien eher läppisch sind, ziehen die Kurse von Commerzbank, Deutsche Bank und Postbank dem allgemeinen Markt klar davon. Zumindest für kurzfristig orientierte Trader kam so doch noch etwas Stress durch die Tests auf.

Christoph Frank leitet die Redaktion der „PLATOW Börse“ und die Beratung des von der Deutschen Bank aufgelegten DB Platinum III Platow Fonds. Die „PLATOW Börse“ erscheint 2-mal pro Woche. Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Smarthouse Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen wenig verändert -- Commerzbank erwartet Verlust im 2. Quartal -- Toshiba fliegt aus Japans Leitindex Nikkei 225 -- Allianz, AIB, Volkswagen im Fokus

Harley-Davidson prüft Kauf der Audi-Tochter Ducati. Tesla plant erstes Werk in China. RWE schüttet Sonderdividende an Aktionäre aus. Wechsel in der Infineon-Geschäftsführung. Verschärfte Golf-Krise bringt Katars Landeswährung zum Absturz. ZUMTOBEL mit Gewinnsprung und Umsatzrückgang.

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Allianz840400
CommerzbankCBK100
Amazon.com Inc.906866
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
adidas AGA1EWWW
Nordex AGA0D655
Siemens AG723610