12.11.2012 09:47
Bewerten
 (0)

Politisches Fiasko - Nepal steht vor Zahlungsunfähigkeit

    KATHMANDU (dpa-AFX) - Die Regierungskrise in Nepal ist am Montag beim Streit über den Staatshaushalt eskaliert. Die Opposition stellte das Recht der Übergangsregierung infrage, einen neuen Etatplan bekanntzugeben, und kündigte eine Blockade des Vorschlags an. Einigen sich die Parteien in dem Himalaya-Staat nicht bis zum Donnerstag, erhalten Soldaten, Lehrer und andere staatliche Angestellte dann kein Gehalt mehr. Rentner und Behinderte machten bereits am Wochenende darauf aufmerksam, dass sie seit Monaten kein Geld mehr bekommen.

 

    Das politische Chaos in Nepal war ausgebrochen, nachdem im Mai die jahrelangen Bemühungen um eine neue Verfassung gescheitert waren. Die Maoisten bilden seitdem eine Übergangsregierung, doch fordert die Opposition eine Konsensregierung. Die eigentlich für diesen November geplanten Wahlen wurden auf zunächst unbestimmte Zeit verschoben.

 

    Am Donnerstag läuft der Nothaushalt aus, den die Übergangsregierung im Juli verabschiedet hatte. Nun sollte eigentlich per Erlass ein weiterer Ausgabenplan folgen. "Auf welcher Grundlage kann es einen Etat geben, wenn es kein Parlament gibt?", fragte der frühere Finanzminister und Oppositionsführer Surendra Pandey. Die Regierung hingegen argumentiert, dass wegen der derzeitigen politischen Sackgasse zunächst ein neuer Nothaushalt notwendig sei./pt/fdo/DP/zb

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX unter 10.000 Punkten -- Lufthansa fliegt weniger Verlust ein -- Fresenius mit starkem Quartal -- Commerzbank mit schwachem Auftakt -- FMC, BMW, VW im Fokus

Rückschlag für US-Mobilfunker Sprint. Edelmetalle bei Anlegern wieder stärker gefragt. Pfizer schlägt sich besser als erwartet. Digitalgeschäft lässt ProSiebenSat.1 weiter rasant wachsen. Infineon muss bei Umsatzprognose leicht zurückrudern. Apple-Chef geht ins Fernsehen: "Riesige Überreaktion" der Wall Street.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Volkswagen-Spitze für ihr Beharren auf einen Großteil ihrer Bonus-Zahlungen kritisiert. Wie stehen Sie zu dem Thema?